Das schnellste Himbeersorbet der Welt

 

Himbeersorbet

Um ein gefrorenes und dennoch cremiges Sorbet zuzubereiten braucht man im Normalfall viel Geduld. Aus der fruchtigen Grundmasse entsteht durch einen langen Kühlungsprozess, der ein regelmäßiges Umrühren erfordert, das frische Dessert mit dem unverwechselbar intensiven Fruchtaroma und der angenehm weichen Konsistenz. Wer keine Lust darauf hat, die lange Vorbereitungszeit in Kauf zu nehmen, der kann sich eines simplen Tricks bedienen – der der Qualität des Sorbets keinen Abbruch tut. Wir präsentieren: Das schnellste Himbeersorbet der Welt.

Bei unserem heutigen Sorbet-Rezept liegt die Würze in der Kürze. Denn je schneller man vorgeht, desto besser wird das Sorbet. Das große Geheimnis ist eigentlich naheliegend: Statt frischen Früchten benutzt man gefrorene Beeren als Grundlage. Tiefkühlhimbeeren bekommt man das ganze Jahr über und sie kosten auch nicht die Welt. Vermixt man die Beeren mit ein wenig Zucker und Zitronensaft, entsteht wie von Zauberhand die perfekte Sorbet-Konsistenz. Langes Gefrieren und Umrühren kann man sich bei diesem Himbeersorbet so ganz leicht sparen. Zubereitungszeit: Etwa 12 Minuten.

Zutaten für 4 Portionen Himbeersorbet

  • 500 Gramm Tiefkühl-Himbeeren
  • Saft einer Limette
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Mixstab

Zubereitung

Himbeeren etwa 10 Minuten antauen lassen und  in einen Messbecher geben. Zucker und Limettensaft hinzufügen und das Ganze etwa 2 Minuten lang pürieren. Das kostet am Anfang ein wenig Kraft, geht aber von Sekunde zu Sekunde leichter. Der einzige Nachteil an dieser Methode: Die kleinen Kerne bleiben im Sorbet. Mit einem Minzezweig garnieren und möglichst sofort verzehren, da sonst das gute Himbeersorborbet einfach dahinfließt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>