Pimp my Brot #3: Kürbisaufstrich

 

Unsere Kürbiswoche neigt sich langsam dem Ende zu, aber zum Wochenende haben wir nochmals ein echtes Schmankerl für euch. Unser heutiges Rezept ist nicht nur Teil unserer Kürbiswoche, sondern auch die Fortsetzung unserer kleinen Serie “Pimp my Brot”. Dieser samtig-weiche Aufstrich beweist, dass Kürbis nicht immer pikant zubereitet werden muss, sondern auch mit süßen Aromen herrlich harmoniert. Von Marcel Hajnal

Wer schon einmal Kürbis ganz puristisch im Ofen gegart hat, wird festgestellt haben, dass das gegarte Fruchtfleisch mild süßlich und nussig schmeckt. Dieses weiche Kürbismasse bildet die Grundlage für unseren Aufstrich, kann aber auch ganz einfach zu einem sagenhaften Kürbispüree verwandelt werden oder als aromatische Grundlage für viele andere Gerichte dienen. Ergänzt mit einem Hauch Vanille und der fruchtigen Säure der Orange, lässt sich aus der herbstlichen Frucht eine Creme herstellen, die anderen Brotaufstrichen ganz schnell die Show stiehlt.

Das braucht man: 

  • 1 kleiner Butternut-Kürbis (ca. 300g)
  • 125g Mascarpone
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Orange
  • 1-2 EL Honig

Und so wird’s gemacht:

Kürbis halbieren und mit einem Löffel von den Kernen befreien. Kürbishälften auf ein Backblech setzen und bei 200°C im Ofen für 45-60 Minuten backen bis das Kürbisfleisch weich ist. Den Kürbis abkühlen lassen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen. In ein hohes Gefäß geben und fein pürieren. Die Mascarpone, Mark einer halben Vanilleschote, Saft, abgeriebene Schale einer Orange, sowie 1-2 Esslöffel Honig hinzugeben und nochmals durchmixen bis eine cremige Masse entsteht.

One Comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>