Allyouneed Fresh im Test: Lebensmittel online einkaufen – wie praktisch ist das wirklich?

Obst Zuerst waren die Zeitungen dran. Keiner wollte mehr am Kiosk kaufen, wenn man im Internet alles gratis lesen kann. Dann Elektro-Händler. Warum bei Media Markt teure Beratung mitbezahlen, wenn man im Internet selbst den günstigsten Preis findet. Dann Schuhe, Klamotten, Schmuck.

Die einzige Bastion, die sich bislang standhaft dem Online-Markt widersetzt hat, sind Discounter und Lebensmittelhändler. Während Smartphone Apps fast alles für uns erledigen können, schieben Millionen Deutsche noch immer einen klapprigen Einkaufswagen vor sich her und laden Eier, Milch, Mehl und Schnitzel ein. Von Aldi geht’s dann zu Edeka und am Ende noch einen Schlenker beim Metzger vorbei. Dabei gibt’s mittlerweile auch den Supermarkt zu Hause, auf dem Display. Ohne einen Schritt vor die Tür setzen zu müssen – so zumindest die Theorie.

Allyouneed Fresh ist ein Online Supermarkt, der standortunabhängig an jede beliebige Adresse liefert. Wir durften den Service testen und bestellten eine breite Produktpalette aus allen Bereichen: Obst, Gemüse, Joghurt, Fleisch, Getränke, TK-Pizza und Chips. Hier unser Testbericht.

JoghurtAuswahl im Shop

Mehr als 20.000 Artikel bietet Allyouneed Fresh im Shop an. Wie viel das tatsächlich ist, lässt ein Blick in die einzelnen Sortimente erahnen. Beispiel Joghurt: Hier hat man die Wahl zwischen unzähligen Herstellern – mehr noch als in einem großen Supermarkt, auch einige unbekanntere Bio-Hersteller werden gelistet. Top! Preislich liegen die Produkte nicht im Discounter-Bereich, jedoch auf einer Höhe mit Edeka oder Tengelmann.

Unseren Wunsch-Einkaufszettel, den wir zuvor geschrieben hatten, konnten wir schnell abhaken. Sowohl Auberginen, Papaya als auch Club Mate fanden wir sofort, darüber hinaus entdeckten wir beim Stöbern noch einige andere interessante Produkte. Auf der Couch durch die Regale zu blättern ist ein ungewohntes, aber komfortables Gefühl, gerade wenn es draußen schüttet wie aus Kübeln. Einziges Manko: Man muss eben einen Tag auf sein Essen warten. Im Obst- und Gemüseregal wird zwischen Bio- und Nicht-Bio unterschieden. Gurke, Tomaten, Paprika und anderes „Standard-Gemüse“ gibt’s in Bio-Qualität, darüberhinaus die gängigen Exoten wie Mango, Annanas, Papaya und Feige. Außer Lebensmitteln liefert Allyouneed Fresh auch Drogerie-Artikel und Küchenutensilien – wie ein richtiger Supermarkt eben. Besonders hervorzuheben ist die Fleisch-Auswahl: von Flank-Steak über Roastbeef bis Dry Aged Porterhouse sind viele tolle Stücke dabei. Das Flank-Steak schwimmt gerade in meinem heißgeliebten Sous-vide-Garer.

Ein wichtiger Vorteil gegenüber dem analogen Einkauf: Alle Produkte sind mit detaillierten Informationen und Nährwertangaben versehen. Wer also genau wissen möchte, was er da gerade kauft, hat deutlich mehr Rechercheoptionen. Zumal bezweifelt werden darf, dass der Discounter-Mitarbeiter mit den Inhaltsstoffen jeder Thunfisch-Dose vertraut ist.

KasseDer Bestellvorgang

Wie im echten Leben: Man legt das Produkt in seinen Einkaufswagen. Ein Klick- und es landet auf dem virtuellen Kassenbon. Besser als im echten Leben: Oben rechts aktualisiert sich der Endbetrag ständig – böse Überraschungen an der Kasse gehören damit der Vergangenheit an. Einmal angemeldet ist die Bestellung innerhalb weniger Klicks auf dem Weg. Bezahlen kann mit Paypal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung – wie bei den meisten anderen Online-Portalen auch.

Der Versand

Ab einem Einkaufswert von 40 Euro schenkt einem Allyouneed Fresh die Versandkosten. Dennoch mussten wir 4,90 Euro Frischezuschlag zahlen. Der kommt dazu, wenn man gekühlte oder tiefgekühlte Artikel ordert. Es macht daher Sinn, gleich mehrere TK-Produkte zu bestellen, sonst wird’s teuer. Den Liefertag der Bestellung kann man auswählen, allerdings nicht die Uhrzeit. Alternativ besteht die Option, das Paket an eine DHL Paketstation schicken zu lassen.

VerpackungDie Lieferung

Da wir Fleisch bestellt hatten, wurde unsere Lieferung in zwei Teile gesplittet. Fleisch kommt bei Allyouneed Fresh vom Partner ClickandGrill. Teil 1 der Lieferung kam, wie geplant, am Montag in zwei großen Paketen. Vom Gewicht war ich zunächst irritiert, da ich mich nicht erinnern konnte, derart schwere Lebensmittel bestellt zu haben. Dahinter steckten allerdings massenweise Kühl-Packs, die die Haltbarkeit des Joghurts gewährleisteten. Der DHL-Mann weigerte sich – vielleicht auch deshalb – die Pakete in den ersten Stock zu tragen, so dass ich meinen Einkauf unten abholen musste.

Die einzelnen Produkte waren äußerst sorgfältig verpackt – jedes einzelne in einer eigenen Verpackung – vielleicht sogar etwas zu viel des Guten. Obst und Gemüse hatten die Reise ohne Schaden überstanden – lediglich die Himbeeren waren etwas ausgelaufen. Zudem war ein Joghurtbecher aufgeplatzt, woraufhin uns der Kundenservice auf Rückfrage den Kaufpreis erstattete. Alle anderen Lebensmittel kamen gut gekühlt und unbeschädigt an, das ganze hinterließ allerdings eine beträchtliche Menge Müll. Allyouneed Fresh bietet an, die Entsorgung der Verpackung zu übernehmen, dazu kann man die Kartons versandkostenfrei zurückschicken.

Alle LebensmittelFazit

Was spart man sich durch einen Online-Lebensmittel-Einkauf? Im Optimalfall ist es Zeit und Kraft. Der Weg zum Auto, in den Supermarkt, der Weg durch die Gänge, das Nach-Hause-Tragen des Einkaufs. All das will Allyouneed Fresh überflüssig machen. Das gelingt gut – bei bestimmten Zielgruppen. Denn: wer wirklich alle Vorteile auskosten will, muss am Liefertag von morgens bis abends zu Hause sein, um auf das Paket zu warten. Und: Die Müll-Entsorgung ist recht aufwändig. Da spielt es keine Rolle, ob man es selbst erledigt oder alles an AllyouneedFresh zurücksendet.

Je länger und beschwerlicher der Weg zum Einkaufen ist, desto höher steigt der Wert des Online-Supermarkts, zumal man dann auch noch Spritkosten spart. Die große Auswahl und die ausführlichen Informationen zu den Produkten bieten zudem eindeutig einen Mehrwert für den Konsumenten. Der konstenfreie Versand ab 40 Euro lädt dazu ein, den nächsten Großeinkauf einfach mal von Sofa aus zu starten.

Jetzt Ausdrucken!

Schlaraffenwelt-Facebook
2 Comments
  1. Die Lieferung war zwar pünktlich, aber nicht mal die Hälfte. Der Kundenservice ist nach 18 Uhr nicht mehr erreichbar. Alle gelieferten Waren, waren beschädgit, teils so schwer das sie nicht mehr verwendbar sind. Das Paket war nur durch eine hauchdünne Blasenfolie geschützt, Beschädigungen des Paketes waren aber nicht erkennbar. Daraus schließe ich das beschädigte Ware bewußt ausgeliefert wurde.
    Ich werde nicht mehr bestellen und mein Geld zurück verlangen, sowas grenzt an Betrug und man hofft wohl auf die Toleranz der Kunden um Geld zu verdienen.

  2. Ich hatte bei Ihnen für über 40 Euro Lebensmittel bestellt. Leider wurde meine Bestellung von Ihnen nicht angenommen. Bin ich nicht mehr in Ihrer Reichweite? Oder lohnt es für Sie nicht? Oder liefern Sie nicht nach Berlin Müggelheim? Ich warte auf Ihre Nachricht! Hier meine vollständige Adresse: W.Arnoldi, 12559 Berlin-Müggelheim, Krampenburger Weg 31d

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.