Steak an die Haustür: Dieser Fleisch-Bringdienst liefert noch am selben Tag

 

JaegerundSammler3Es gibt eine kulinarische Notsituation, die vermutlich jeder Hobbykoch, auch jeder passionierte Griller und ganz definitiv jeder Fleischliebhaber kennt: Die Lust auf Steak kollidiert mit den zeitlichen Kapazitäten für den Einkauf. Ganz konkret: Überstunden im Büro, kombiniert mit den extrem ungünstigen Laden-Öffnungszeiten in Bayern. Die Zeit, 30 Kilometer zum Metzger des Vertrauens zu fahren, bleibt ohnehin nur am Wochenende und so steht der carnivore Hobbykoch am Ende des Tages ohne Fleisch da. Bislang zumindest war das so.

Ein Münchner StartUp hat es sich nun zur Mission gemacht, diese Nische mit einem Angebot zu füllen, das in genau diesen Notfällen schnelle Hilfe verspricht: Ein Frischfleisch-Bringdienst, der noch am selben Tag liefert und obendrein noch qualitativ hochwertige Ware verspricht. Soweit die Theorie. Beim offiziellen Fleisch-Tasting von Jäger & Sammler – so der Name des innovativen Lieferdienstes – boten die zwei Gründer Einblicke in ihr Konzept. Das ist simpel und klingt auf dem Papier absolut vielversprechend.

JaegerundSammler3Florian Stocker (l.) und Lars Tinnap, Metzgermeister und Informatiker, zudem langjährige Freunde, werfen ihre Expertise in einen Topf. Der eine produziert im elterlichen Betrieb seit Jahrzehnten Bio-Fleisch aus Freilandhaltung. Der andere ist begeistert von der Qualität der Produkte, sieht die Marktlücke und kann auch noch die technische Umsetzung übernehmen. Jäger & Sammler sind geboren und wollen nun den Münchner Fleischmarkt aufmischen. Bestellen kann man per App oder über die Website.

Biofleisch aus Freilandhaltung – mit diesem Qualitätsversprechen werben Lars und Florian. Sprich: Sie garantieren die Einhaltung der Bio-Richtlinien und gewähren ihren Tieren zusätzlich den Auslauf, den das Siegel „Freilandhaltung“ einfordert. Das ist deutlich mehr, als beim Bio-Siegel verlangt. Aus moralischer Sicht kann man beim Kauf bei Jäger & Sammler somit nicht viel falsch machen. Doch was sagt der Geschmackstest?

JaegerundSammler2Beim großen Tasting in München fahren Jäger & Sammler Hochrippe, Onglet, Schweinenacken und Filet auf. Der Gesamteindruck: Solides, gut verarbeitetes Fleisch, klar über Supermarkt- oder Discounterniveau. Speziell das Filet machte einen sehr guten Eindruck. Erfahrene Fleisch-Liebhaber wird die Qualität vermutlich nicht vom Hocker hauen, stark marmoriertes Fleisch à la Färse oder Prime Beef spielt in einer anderen Liga. Das muss allerdings auch nicht der Anspruch von Jäger & Sammler sein. Speziell bei all jenen, die ein gewisses Bewusstsein für Fleischqualität entwickelt haben, könnte die Bestellung bei Jäger & Sammler eine interessante Option werden. Der Weg zum Supermarkt – gar unter Zeitdruck – wird hinfällig aus zwei Gründen: Die Jungs liefern direkt vor die Tür, am selben Tag und bieten zudem ein Produkt, das Supermarktfleisch aus geschmacklichen wie moralischen Gesichtspunkten übertrifft. Dazu gibt es mit jeder Lieferung ein Päckchen mit auf das Fleisch abgestimmten Gewürzen, Bergkernsalz und Butterschmalz zum Braten mit dazu. Preislich liegen Jäger und Sammler leicht über Metzger-Niveau. Der Haustür-Service ist extrem praktisch, hat hat aber seinen Preis.

Schlaraffenwelt-Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.