Joghurt-Mousse mit Bratapfel-Birnenkompott

Joghurt-Mousse mit Bratapfel-Birnenkompott_WerbungWeihnachten bei uns: Ein Plätzchen hier, ein Schokolädchen da, ein Pastetchen von der Tante, die gerösteten Mandeln von der Großtante, ein mächtiger Sauerbraten, so wie Oma ihn immer gemacht hat. Dazwischen ein paar Gläser Sekt, noch mehr Naschereien und Wein – sowieso. Und irgendwann ruft jemand aus der Küche. „Nachtisch!“ Es ist ein gefährlicher Moment. Die Blicke richten sich nach unten, auf das prall gefüllte Hemd und die Knopfleiste, die seit den letzten zwei Lebkuchen unter Hochspannung steht. Wir alle wissen: Es geht nichts mehr. Doch es ist Heilig Abend. Meistens gibt es etwas mit Sahne. Oder Schokolade. „Möge es uns nie schlechter gehen“ ruft meine Großtante dann und gibt die Knöpfe zum Abschuss frei.

Was will ich mit diesem kleinen Schwank aus meinem Leben erzählen? Die Botschaft ist ziemlich simpel: Macht doch mal einen leichten Nachtisch! Einen ohne 80% Fett. Einen, der sich wie ein Wölkchen auf all die deftigen Köstlichkeiten des Abends setzt. Einen, der sich so behutsam zwischen Sauerbraten und Spekulatius schiebt, dass der Knopf am Hemd sich ausnahmsweise nicht verabschiedet. Einen mit Joghurt nach griechischer Art zum Beispiel. Und frischem Obst. Ich hab‘ mir da mal was ausgedacht.

Zutaten für vier Portionen

Für die Joghurt-Mousse nach griechischer Art

  • 500 Gramm griechischer Joghurt
  • 200 Gramm Sahne
  • 2 Vanilleschoten
  • Orangenschale
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 4 Blatt Gelatine

Für das Bratapfel-Birnen-Kompott

  • 2 Boskop-Äpfel
  • 2 Tafelbirnen
  • 200ml Apfel-Birnensaft
  • 1 Zitrone
  • 80 Gramm Rohrzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Zimtstangen
  • 3 Sternanis
  • 2 Nelken

Joghurt-Mousse mit Bratapfel-Kompott

Zubereitung

Die Gelatine für 15 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Mark aus den Vanilleschoten kratzen und mit dem Joghurt nach griechischer Art und dem Puderzucker zu einer glatten Masse rühren. Nach Geschmack einige feine Orangenzesten abreiben und dazu geben.

Die eingeweichte und abgetropfte Gelatine mit drei Esslöffeln Wasser in der Mikrowelle kurz erhitzen, sodass sie sich vollständig auflöst. Die flüssige Gelatine mit etwas Joghurt vermischen und diese Mischung wiederum in die Joghurt-Masse unterrühren. Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben. Etwa vier Stunden kaltstellen.

Für das Kompott die Äpfel und Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Birnensaft, dem Saft einer Zitrone und dem Zucker auf dem Herd ansetzen und einmal aufkochen. Nun das Mark der Vanilleschote, Zimtstangen, Sternanis und Nelken zum Kompott geben und alles auf mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen.

Pinienkerne ohne Fett goldbraun anrösten. Das Kompott kurz abkühlen lassen, die Gewürze entnehmen und zusammen mit Mousse-Nocken anrichten.

Logo_Elinas*Dieses Rezept entstand in Kooperation mit Elinas

Jetzt Ausdrucken!
Schlaraffenwelt-Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.