So sexy war Kürbis-Püree noch nie!

Kürbis-PüreeEine edle Kombination: Die Verbindung aus Cremigem und Knusprigem, aus Mildem und Herzhaftem steht bei diesem fast schon frühherbstlichen Gericht im Vordergund. Ein edles Püree – geht das? Zweifel sind berechtigt. Wenn sich ein plumpes Pürree auf dem Teller breit macht, erinnert mich das selbst schnell an Mensa-Zeiten, wo die Nachschlag- Mutti den ganz Hungrigen mit Wucht noch eine Kelle Instant-Pürree auf den Teller klatschte. Oder an püriertes Rindfleisch mit Bohnen und Kartoffeln alias Babynahrung. Den zweifelhaften Ruf, der den Breis und Pürees dieser Welt vorauseilt, ist völlig unangebracht. Ein gut zubereitetes Kürbis-Püree zählt zu meinen absoluten Leibgerichten. Die unglaublich sahnige Konsistenz, der buttrige Geschmack und nicht zuletzt die extrem simple Zubereitung machen das Kürbis-Pürree für mich so einzigartig. Getoppt mit Sauerrahm, gerösteten Mandeln und krossem Bacon, lasse ich dafür jedes Schnitzel stehen.

Zutaten für 4 Portionen Kürbis-Püree mit krossem Toping

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 2 kleine Süßkartoffeln
  • 1 EL Balsamico Bianco
  • 100 Gramm Butter
  • 150 Gramm Sauerrahm
  • 120 Gramm geplättelte Mandeln
  • 150 Gramm Bacon in Würfeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

KürbisZubereitung des Kürbis-Pürees

Den Hokkaido halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel ausschaben. Den Strunk und den Stielsansatz entfernen. Den Kürbis nun in grobe Würfel schneiden. Die Schale bleibt dran, sie wird schnell gar und gibt dem Kürbis-Püree eine schönere Farbe. Nun die Süßkartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Kürbis und Kartoffeln in gesalzenem Wasser für etwa 20 Minuten kochen. Wasser absieben und die Gemüsewürfel in einen Topf geben. Die Butter, einen Schuss Balsamico Bianco, und eine Prise Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben. Mit einem Mixsstab cremig pürieren und anschließend noch einmal abschmecken.

Zubereitung des Knusper-Toppings

Die Bacon-Würfel in einer Pfanne ohne Fett anbraten, sodass das Fett ausläuft. Sobald die Würfel langsam beginnen kross zu werden (nach ca. 5 Minuten), etwas Sonnenblumenöl und die Zwiebeln dazu geben. Zusammen weitere 3 Minuten braten. Nun die Mandeln in die Pfanne geben und kurz mit anrösten. Am Ende die Hitze reduzieren, den Knoblauch hinzufügen und für 30 Sekunden mit anschwitzen.

Kürbis-Püree mit Saurer SahneAnrichten

Einen großen Löffel Kürbis-Püree auf den Teller geben und mit einer schnellen, druckvollen Bewegung eine längliche Mulde hineinziehen. Einen gehäuften Esslöffel Sauerrahm über die Mulde streichen und 2 Esslöffel der noch warmen Mandel-Bacon-Mischung darüber verteilen. Mit fein gehackten Schnittlauch-Röllchen garnieren.

Jetzt Ausdrucken!
Schlaraffenwelt-Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.