Apple-Crumble mit Rosmarin-Streuseln und Mandeln

Apple CrumbleMarcel ist bei uns der Mann fürs Dessert. Egal wo, wann und wieviel wir kochen – er hat immer noch ein überraschendes Finish auf Lager. Ich erinnere mich noch genau, wie er eines Tages mit einer Tüte Äpfel um die Ecke kam und die in eine Auflaufform schichtete. In dem Moment befürchtete ich, dass er uns an diesem Abend zum ersten mal enttäuschen würde. Einfach nur Äpfel mit ein bisschen Streusel drauf? Ich war skeptisch – bis zu der Sekunde in der ich den ersten Löffel probierte. Ich hätte mal genauer zuschauen sollen, dann hätte ich erahnen können, welche Delikatesse da auf mich zurollte. I fell in love with Apple-Crumble!

Ich hatte tatsächlich die Feinheiten übersehen. Übersehen wie er Zucker und Vanille zwischen die Apfelscheiben streute. Übersehen, dass da überall kleine Butterflöckchen schmolzen. Spätestens bei der Butter wäre mir wohler gewesen, denn Butter rettet ja bekanntlich nahezu jede Mahlzeit. Summa sumarum: Der Apple Crumble bereichert seither viele Momente meines Lebens, weil es einfach so schnell geht und man die Zutaten fast immer zu Hand hat. Kein läsigtes Teigkneten, keine ausgetüftelte Creme – der Applecrumble ist das Quicky-Dessert für Anspuchsvolle, denn er lässt sich mit Gewürzen und Nüssen noch weiter aufhübschen. Für meine Variante habe ich dazu Rosmarin und Mandeln in der Streuselmasse verwendet. Das Grundrezept für einen großen Apple-Crumble gibt’s hier:

 Zutaten für einen großen oder vier kleine Apple-Crumble:

  • 4 säuerliche Äpfel (z.B Kanzi)
  • 150 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • Prise Zimt
  • 100 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Haselnusskernmehl
  • 1 Rosmarinzweig
  • 100 Gramm Mandelblättchen

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in feine Spalten schneiden. Die Spalten in eine Auflaufform schichten und dazwischen 50 Gramm Butter in Flöckchen, sowie 50 Gramm Zucker und das Vanillemark verteilen. 100 Gramm Mehl, 100 Gramm geschmolzene Butter, 100 Gramm Haselnusskernmehl und 100 Gramm Zucker zusammen mit etwas Zimt, Mandeln und fein gehacktem Rosmarin zu groben Streuseln verkneten. Die Streusel über die geschichteten Apfelspalten verteilen und bei 180 Grad etwa 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Schlaraffenwelt-Facebook
2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.