Sponsored Test: „Koch mal Thai“ – die perfekte Dosis Thai-Curry

Koch mal Thai Produkte

Es gibt zwei Gründe dafür, dass das rote Thai-Curry (in Speisekarten auch gerne mal als Thai-Rotcurry angeprießen) zu den Gerichten gehört, die in Deutschland extrem oft per Lieferservice geordert werden. Oder im Restaurant bestellt werden – nur wenige kochen es selbst. Die Beliebtheit erklärt sich von selbst: Es schmeckt einfach unglaublich aufregend, lecker, exotisch. Doch warum ist das Thai-Curry grade beim Lieferservice der absolute Kassenschlager? Man benötigt einfach zu viele unterschiedliche und vor allem teure Zutaten, die zudem nur schwer im Durchschnitts-Discounter erhältlich sind. Denn ohne eine gute Currypaste, die richtigen Kräuter, Kokosmilch etc. braucht man gar nicht erst an ein authentisches Thai-Gericht denken.

„Koch mal Thai“ – ein kleines StartUp aus Lichtenfels hat dieses Dilemma erkannt und schlägt mit dem Konzept der Thai-Curry-Box in eine Nische, die tausende Thai-Curry-Fans glücklich machen könnte. Denn: Die bekennenden Thailand-Fans packen alle essentiellen Curry-Zutaten in eine handliche Schachtel – in der perfekten Dosis für ein perfektes Curry. Ideal portioniert für ein handgemachtes Thai-Gericht vom eigenen Herd. Jasminreis, Currypaste, Basilikumöl, eine Kräutermischung und frische Kokosmilch kommen bequem per Post und bei Bedarf gleich als Vorratsration für alle Thai-Curry-Süchtigen.

Koch mal Thai Zutaten

Da bleibt eine Frage: Kokosmilch – wie passt die denn in diese kleinen Schachteln? Ganz einfach: „Koch mal Thai“ legt Kokosmilch in ihrer trockenen Form bei, als Kokospulver – mit Wasser aufgegossen entsteht daraus wieder die altbekannte, cremige Form der Kokosmilch. Gewicht gespart – und Wasser sollte ja nun jeder zu Hause haben. Lediglich Fleisch und Gemüse sind aus gutem Grund nicht beigelegt, auch, weil in dieser Hinsicht nahezu unbegrenzt variiert werden kann. Thais servieren ihre Currys wahlweise mit Schwein, Huhn, Rind und einer schier unüberschaubaren Palette an Gemüsesorten.

Jeder Thailand-Liebhaber wird verstehen, warum sich die Jungs und Mädels von „Koch mal Thai“ speziell für fünf Thai-Boxen (hat nichts mit Muay Thai zu tun 😉 entschieden haben. Es sind die fünf Grundsäulen der klassisch thailändischen Küche, denen jeder Tourist spätestens nach einer Woche verfallen ist. Koch mal Thai bietet Massaman Curry, Rotes Curry, Grünes Curry und die zwei Suppen-Klassiker Tom Yum und Tom Kha Gai. Der Preis: 4-5 Euro im Paket, je mehr man bestellt, desto günstiger wird´s.

Als absolute Thailand-Fans können wir nach dem Test der „Koch mal Thai“-Boxen mit gutem Gewissen bestätigen: Das schmeckt authentisch und ist unglaublich praktisch.

Update: Offenbar gibt es Koch mal Thai nicht mehr – die Website ist nicht mehr erreichbar.

Schlaraffenwelt-Facebook
3 Comments
    • Hallo Peter, du kannst dir die Pakete einfach zuschicken lassen per Post – das ist am einfachsten und am bequemsten. Ich glaube die meisten Discounter werden die Thai-Pakete nicht im Angebot haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.