Go Back

Das weltbeste Käsegebäck

David Seitz
Diese kleinen Käsehäppchen sind zugleich knusprig, mürbe, buttrig und saftig. Und: Man braucht exakt vier Zutaten!
Zubereitungszeit 1 Std.
Teig ruhen lassen 3 Stdn.
Portionen 50 Käseplätzchen

Zutaten
  

  • 200 g geriebener Hartkäse
  • 200 g Butter (zimmerwarm)
  • 200 g Mehl
  • 4 Eigelb
  • 1/2 TL Teelöffel Salz
  • Als Topping: Nüsse, Sesam, Kümmel, Kürbiskerne - lass Deine Fantasie spielen!

Anleitungen
 

  • Die weiche Butter mit dem Käse, Mehl und Salz zu einem homogenen Teig verkneten, am besten mit einer Küchenmaschine. Den Teig dann mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einschlagen und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank legen.
  • Den Teig etwa 3mm dick ausrollen und die gesamte Fläche dünn mit Eigelb bestreichen. Je nach Vorlieben mit einem Pizzaschneider Rauten ausschneiden oder mit Plätzchenformen ausstechen.
  • Mit dem Topping der Wahl belegen und bei 160 Grad Umluft für etwa 15 Minuten backen, dabei permanent beobachen. Wenn die Plätzchen an der Oberfläche goldgelb sind, herausnehmen und abkühlen lassen. Vorsicht: Sie sind dann noch etwas weich und härten erst beim Abkühlen aus.
  • In einem luftdicht verschließbaren Gefäß aufbewahren und am besten möglichst bald verzehren. Sie schmecken frisch mit Abstand am besten.
Keyword Käsegebäck