Go Back

Pflaumen-Gewürz-Crumble

Terese Tönnies
Dieser Pflaumen-Gewürz-Crumble ist der saftigeste Obst-Crumble, den ihr seit langem probieren durftet. Und dank dem Marsala-Gewürzsud ist er auch geschmacklich eine Bombe! Viel Spaß mit dem Rezept
5 von 3 Bewertungen
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Nachspeise

Zutaten
  

Zutaten für die Gewürzpflaumen

  • 1 kg Pflaumen oder Zwetchgen
  • 350 ml Marsala Wein (z.B. von Pellegrino*)
  • 2 EL alter Balsamico Essig (z.B. von Giuseppe Giusti*)
  • 30 g brauner Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • Saft einer halben Orange
  • 6 ganze Körner schwarzer Pfeffer (z.B. von Azafran*)
  • 6 ganze Kapseln Kardamom (z.B. von Azafran*)
  • 1 ganzer Sternanis (z.B. von Azafran*)
  • 1 Zimtstange (z.B. von Azafran*)
  • 1 Stückchen Muskatnuss (z.B. von Azafran*)
  • 1-2 etwas Weißwein zum Abschmecken

Zutaten für die Streusel

  • 130 g Weizenweißmehl
  • 90 g Mandelmehl
  • 90 g zarte Haferflocken
  • 90 g brauner Zucker
  • 150 g Butter
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen
 

Zubereitung des Marsala-Gewürzsuds

  • Den Marsalawein und die Gewürze zusammen in einen Topf geben und bei starker Hitze aufkochen. Dabei den Topf nicht mit einem Deckel verschließen, da wir den Wein ja einreduzieren wollen. Nach etwa 10 Minuten die Flüssigkeit absieben bzw. alle Gewürze herausfischen. Nun Essig, Zitronen- und Orangensaft sowie Zucker hinzufügen und bei mittlerer Hitze weiter für 10 bis 15 Minuten einkochen. Ihr solltet zum Schluss etwa 100 ml eines etwas dickflüssigen Suds übrig haben.
  • Gegen Ende solltet ihr den Sud abschmecken und das Süße-Säure-Verhältnis durch Hinzugeben von Zucker (mehr Süße gewünscht) oder Weisswein (mehr Säure gewünscht) ausbalancieren. Achtet darauf, den hinzugegebenen Weißwein noch ein paar Minuten aufzukochen, um auch ihn einzureduzieren und seine eigene, erstaunlich intensive Säure freizugeben.

Zubereitung der Pflaumenbasis

  • Die Pflaumen putzen und je nach Größe in Hälften oder Viertel kleinschneiden. Diese in eine Auflaufform geben, für die ihr idealerweise einen Deckel habt. Die Pflaumen sollten eine dicke, gut befüllte Schicht ergeben, da sie beim Backen noch in sich zusammenfallen werden.
  • Gebt nun den Gewürzsud zu den Pflaumen, mischt gründlich durch und drückt die Pflaumen so in der Form zurecht, dass keine Stücke zu weit hochstehen (die würden ansonsten im Ofen zu sehr verbrennen). Danach Deckel auf die Form oder sie mit Alufolie so gut es geht abdecken. Dann heißt es: Bei 250°C Ober- und Unterhitze für etwa 25 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen.
  • Durch das Backen garen die Pflaumen, ohne ihre Struktur komplett zu verlieren. Deshalb solltet ihr sie auch nicht weiter umrühren, da sie sonst zu einer homogenen, etwas pürreeartigen Maße zusammenfallen würden. Durch das Verschließen der Form behält das Obst einen großen Teil seiner Feuchtigkeit, verbrennt nicht und nimmt Stück für Stück die Aromen des Gewürzsuds auf.
  • Fertig sind die Pflaumen, wenn sie nur noch durch ihre angegrillte Oberfläche Form behalten. Das testet ihr am besten, indem ihr sie vorsichtig mit der Gabel anstecht: Ist das Fruchtfleisch zart und cremig, könnt ihr die Form aus dem Ofen holen.

Zubereitung der Streusel

  • Die Anforderungen an diesen Teil des Gebäcks sind denkbar einfach, aber auch absolut unverhandelbar: Buttrig-süß und knusprig-crunchy muss der Crumble sein! Zusätzlich wollen wir der cremigen Obstkomponente ein bissfestes Gegenstück bieten und verwenden deshalb Nussmehl und Haferflocken: So bekommt das Gebäck noch mehr Charakter!
  • Dazu die Butter schmelzen und zuerst den Zucker und das Salz, dann Stück für Stück Mehl, Nussmehl und Haferflocken daruntermischen. Wir empfehlen hierfür nicht die Hände, sondern immer einen Löffel zu verwenden, da wir eine leicht trocken-sandige Konsistenz möchten, die durch Kneten schwer zu realisieren ist. Die Streusel sollten schon in der Schüssel zu kleinen, unregelmäßigen Bröckchen verkleben. Kommt euch die Masse zu feucht vor, mischt vorsichtig noch ein wenig Weißmehl darunter. Sehen eure Streusel jedoch eher nach feinem Sandstrand aus, mischt noch einmal ein wenig zerlassene Butter darunter.
  • Euer grandioser Pflaumen-Crumble ist fertig, wenn die Streusel gold-braun leuchten und ihr es sowieso nicht länger aushaltet, ihn zu probieren. Wir begleiten unseren Crumble wahlweise mit Vanilleeis oder Schlagsahne, aber auch ganz "naturbelassen" werdet ihr sehen: Hauptspeise braucht heute keiner mehr!
  • PS: Abhängig von der Saison verwende ich übrigens statt den Standard-Pflaumen Zwetschgen, die bringen noch mal ein ganz eigenes Aroma mit! Ihr könnt das Rezept 1 zu 1 übertragen und das Kilo Pflaumen einfach durch 1 Kilo Zwetschgen ersetzen.
Keyword Crumble, Gewürz-Crumble, Pflaumen, Pflaumen-Crumble, Streusel, Streuselkuchen, Zwetschgen
Tried this recipe?Let us know how it was!