Go Back

Glutenfreies, veganes Nussbrot

David Seitz
Zubereitungszeit 12 Stdn.
Teig ruhen lassen 1 Std. 20 Min.
Gericht Brot

Zutaten
  

  • 135 g Sonnenblumenkerne
  • 90 g Leinsamen
  • 65 g Haselnüsse oder Mandeln (ganz)
  • 145 g Haferflocken
  • 2 EL Chia-Samen
  • 4 EL Flohsamen
  • 1 TL feines Meersalz
  • 1 EL Ahornsirup
  • 3 EL Ghee oder Kokosöl (für die vegane Version)
  • 350 ml Wasser

Anleitungen
 

  • Eine klassische Kastenform mit etwas Ghee oder Kokosöl ausfetten. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und durchmischen. Anschließend Wasser, Ghee/Kokosöl und Ahornsirup in einem separaten Gefäß mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles einmal grob durchmengen und in die Kastenform gießen.
  • Die Masse muss jetzt mindestens zwei Stunden – besser 12 Stunden – ruhen, damit sich die bindenden Samen (Chia und Floh) mit Wasser vollsaugen können und ihren Kleister bilden können, der das Brot am Ende zusammenhält.
  • Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und das Brot auf einem Rost 25 Minuten in der Form backen. Nach 25 Minuten vorsichtig (!) aus der Form heben und auf dem Rost ohne Form weitere 45 Minuten backen.
    Hinweis: Der Laib ist etwas brüchiger als normales Brot, das mit Mehl hergestellt wird, da hier kein Gluten-Netzwerk Stabilität stiftet. Deshalb sollte man beim Schneiden sehr vorsichtig zu Werke gehen und unbedingt die Menge an Floh- und Chiasamen einhalten, wenn nicht sogar erhöhen.
  • Anschließend unbedingt komplett auskühlen lassen. Ich empfehle, mindestens 4 Stunden zu warten, bevor man das Brot anschneidet.
Keyword Bananenbrot, glutenfreies Brot, Nussbrot, veganes Brot