Go Back

New York Cheesecake - perfekt cremig

Terese Tönnies
Der New York Cheesecake ist DER klassiker der US-amerikanischen Dessertkultur und katapultiert uns gefühlt direkt in die immer wache Hochhausmegalopole! Unser Cheesecake ist wunderbar cremig und täuscht trotz Unmengen an Frischkäse immer noch genügend Leichtigkeit vor, so dass bisher noch jeder nach dem ersten Stück noch ein Zweites genommen hat. Wir wünschen ganz viel Spaß mit dem Rezept und vor allem fröhliches Schlemmen!
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Auskühlen lassen 10 Stdn.
Gericht Nachspeise
Land & Region Amerikanisch

Zutaten
  

Für die Kruste

  • 150 g Graham Crackers oder Vollkornkekse (Orginal Graham Cracker von Honey Maid gibt es hier*)
  • 70 g geschmolzene Butter
  • 1/4 TL Salz

Für die Käsemasse

  • 900 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 6 Eigelb
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Vanilleschote (hier* Madagaskar-Vanille in Bio-Qualität bestellen)
  • 200 ml Sahne (34-prozentig)
  • 200 g Zucker
  • 1/4 TL Salz

Anleitungen
 

Zubereitung des Kecksboden

  • Graham Cracker fein zerstoßen oder im Standmixer häckseln. Die Butter zerlassen und zusammen mit dem Salz unter die Keckskrümmel mischen.
  • Die Springform zusammenbauen und die Kekskrümel am Boden zu einer gleichmäßigen Schicht festpressen (das geht am besten mit der Unterseite eines Glases). Der Cheesecake hat üblicherweise keinen Rand und die Kruste sollte also nur den Boden der Form bedecken.
  • Den Keksboden im auf 180°C vorgeheizten Ofen 8 Minuten vorbacken (keine Beschwerung notwendig, da der Boden nicht aufgeht).
  • Danach die Ofenthemperatur für den Cheesecake auf 120°C senken. Solltet ihr eine normale Springform verwenden, diese außen sorgfältig mit Alufolie verpacken, sodass beim Wasserbad auch sicher kein Wasser eindringen kann.
    Diese Springform* verfügt übrigens über eine Silikondichtung und braucht entsprechend nicht eingepackt werden. Leider habe ich sie nur in größe 26 cm gefunden (ich verwende diese* mit 22 cm) und ihr müsstet wegen der Veränderten Dicke auf jeden Fall gegen Ende des Backvorgangs eure Kerntemperatur überprüfen.

Zubereitung der Käsemasse

  • Die Vanilleschote auskratzen und das Mark zusammen mit dem Frischkäse, Zitronensaft und Salz in eine genügend große Rühschüssel geben. Die Masse mit dem Rührbesenaufsatz des Mixers bei mittelhoher Stufe rühren (bei mir: Stufe 4 von 6), bis ihr eine schön cremige Textur bekommt.
    Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen, eine Küchenmaschine (Wir haben dieses Modell von Aicock*) statt einem Handmixer zu verwenden, da ihr damit besser die in den nächsten Schritten hinzuzufügenden Eier und die Sahne integrieren könnt. Achtet aber in jedem Fall darauf, zwischendrin ein oder zwei mal den Frischkäse mit dem Löffel vom Boden der Schüssel zu schaben und unterzumischen: Frischkäse ist zäh und wird von dem Rühraufsatz nicht vollständig hochgezogen, da müsst ihr nachhelfen!
  • Nun den Mixer ein wenig langsamer stellen (bei mir: Stufe 3 von 6) und den Zucker untermischen.
  • Die Eigelbe in einer Schüssel kurz aufschlagen und dann langsam unter stetigem Rühren zu der Käsemasse geben. Sobald die Eier untergemischt sind, die Masse noch einmal mit dem Löffel gründlich durchrühren, so dass das Ei auch wirklich gleichmässig verteilt ist.
  • Nun die Sahne in einem Topf kurz aufkochen. Die kochend heiße Sahne sehr langsam bei Stufe 3 von 6 unter die Käsemischung geben. Ihr solltet aufhören zu Rühren, sobald die ganze Sahne der Masse zugegeben wurde, da sich ansonsten Bläschen bilden können.
  • Die Käsemasse nun in die Form geben und die Oberfläche mit der Gabel glattstreichen. Ihr solltet ein bis zweimal kräftig an die Form tippen sodass etwaige Bläschen hochkommen.

Den Cheesecake backen

  • Die Kuchenform in ein genügend tiefes Blech, eine Kuchenform mit größerem Durchmesser oder auch einen flachen Bräter stellen. Beides in den auf 120°C vorgeheitzten Ofen schieben und etwa 3cm tief kochendes Wasser in die äussere Form gießen.
  • Nun den Cheesecacke backen, bis die Kerntemperatur 62°C erreicht. Bei meiner Form mit 22cm Durchmesser braucht das 1 Stunde und 10 Minuten. Falls ihr unsicher seit, könnt ihr die Kerntemperatur nach etwa einer Stunde mit dem Ofenthermometer (z.B. dieses von TFA Dostmann*) überprüfen.

Den Cheesecake auskühlen lassen

  • Nach dem Abschließen der Backzeit den Ofen ausschalten und die Tür öffnen, jedoch den Kuchen noch etwa eine Stunde in seinem Wasserbad behutsam runterkühlen lassen.
  • Dannach den Kuchen aus dem Ofen holen und bei Zimmertemperatur eine weitere Stunde auskühlen lassen.
  • Zu guter Letzt den Cheesecake für zumindest 3 bis 4 Stunde, besser jedoch eine ganze Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen. Das ist eine ordentlich Gedultsprobe aber sie ist es garantiert wert!
Keyword Bester Cheesecake, Cheesecake, Frischkäse, Käsekuchen, New York Cheesecake, Perfekter Cheesecake