Go Back

Quiche Lorraine nach Originalrezept

Terese Tönnies
Französischer geht es nicht: Das Orginalrezept der Quiche Lorraine, mit den kleinen Tips und Tricks, um wirklich alles richtig zu machen. Bon appetit!
Zubereitungszeit 1 Std. 26 Min.
Teig ruhen lassen 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 6 Personen

Zutaten
  

Zutaten für den Mürbteig

  • 250 g Mehl Typ 450
  • 150 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 20 ml lauwarmes Wasser

Zutaten für die Migaine

  • 3 ganze Eier
  • 2 Eigelb
  • 250 g marmorierter gepöckelter Bauchspeck am Stück
  • 250 g Crème Fraîche
  • Pfeffer, Muskat, Salz zum Abschmecken

Anleitungen
 

Schritt 1: Der Mürbteig

  • Mehl, Salz und die in Flocken geschnittene, zimmerwarme Butter in eine Schüssel geben und mit den Händen vermengen. Das Wasser hinzugeben und so lange kneten, bis ein schön homogener Teig entsteht.
  • Zu einer Kugel formen und für 30 Minuten kühlstellen.

Schritt 2: Den Mürbteig blindbacken

  • Die Quiche-Form mit Butter fetten und ein wenig Mehl darüber stäuben.
  • Dann die Teigkugel mit einem Teigroller rund ausrollen, bis ihr den Durchmesser der Form plus etwa 3 cm erreicht. Den Teig dann in die Form heben und schön entlang der Seiten hocharbeiten. Achtet darauf, dass der Teig in den Ecken nicht zu dick bleibt, und dass ihr ihn so weit wie möglich nach oben arbeitet: Beim Blindbacken zieht er sich noch einmal zusammen und die Quiche könnte dadurch zu flach werden.
  • Wenn ihr die Zeit habt, gebt dem Teig vor dem Blindbacken noch einmal eine halbe Stunde, um im Kühlschrank zu ruhen. Es funktioniert aber auch, wenn ihr direkt mit dem Blindbacken weitermacht.
  • Den Teig mit der Gabel einstechen und mit einem Backpapier auslegen. Darauf Backbohnen oder – kugeln geben, sodass keine unerwünschten Blasen entstehen.
  • Den Teig für 15 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Ofen schieben.

Schritt 3: Die Migaine zubereiten

  • Die Eier, Gewürze und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer etwa 10 Minuten aufschlagen, sodass ihr eine helle, sehr cremige Masse erhaltet. Beachtet, dass der Bauchspeck schon sehr salzig ist und ihr die Migaine deshalb nur sehr dezent salzen solltet.
  • Gebt dannach die Crème Fraîche hinzu und rührt die Masse sanft, bis sie schön homogen ist.

Schritt 4: Den Bauchspeck vorbereiten

  • Falls der Bauchspeck noch Schwarte enthällt, diese mit einem scharfen Messer lösen. Den Speck dann in etwa 1×1 cm dicke Stifte quer zur Maserung schneiden, sodass die Stücke schön gestreift sind.
  • Die Stifte dann gleichmäßig über den Quiche-Boden verteilen, sobald dieser nach dem Blindbacken aus dem Ofen kommt. Danach braucht ihr nur noch die Migaine darüberzugießen und ab geht es in den Ofen.

Schritt 5: Quiche backen

  • Die Quiche wird im vorgeheitzten Ofen bei 200°C auf Ober- und Unterhitze für 30 Minuten gebacken. Die Oberseite wird dabei relativ schnell golden und entwickelt hier und da dunklere Flecken. Da mein Ofen ein wenig assymetrisch heizt, habe ich die Quiche nach der Hälfte der Zeit einmal gedreht, sodass sie schön gleichmäßig braun wird.
  • Nach einer halben Stunde ist die Quiche endlich fertig und ihr könnt die gold-braune, warme Tarte direkt von der Ofenform auf eure Teller verladen. Aber auch am nächsten Tag schmeckt sie, kurz aufgewärmt ,hervorragend – am besten begleitet von einem knackigem Gartensalat! Wir sagen nur: Bon appetit!
Keyword Originalrezept Quiche Lorraine, Quiche, Quiche Lorraine