Go Back
Moules Gratinées

Moules Gratinées: Miesmuscheln überbacken

Terese Tönnies
Diese überbackenen Miesmuscheln sind ein Traum für alle Meeresfrüchteliebhaber - oder die, die es noch werden wollen! Das Rezept ist dabei denkbar einfach und gelingt jedem. Also ran an die Miesmuscheln!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 2 kg frische Miesmuscheln

Zutaten für die Persillade

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2/3 TL Salz

Zutaten für den Sud

  • 400 ml Weißwein Typ Sauvignon Blanc
  • 1 Schalotte
  • 1/2 EL Butter oder Öl zum Anbraten

Anleitungen
 

Miesmuscheln sortieren und putzen

  • Miesmuscheln unter kalten Wasser abürsten und eventuell noch vorhandene Bärte entfernen.
  • Beschädigte Muscheln wegwerfen, solche die nicht geschlossen sind 2-3 Mal anklopfen und kurz unter kaltes Wasser halten. Alle, die nach 5 Minuten noch immer nicht geschlossen sind, auch wegwerfen da sie vermutlich tot sind.

Miesmuscheln kochen

  • Die Schalotte klein hacken und in einem ausreichend großen Topf mit etwas Öl oder Butter anschwitzen. Sobald die Zwiebeln glasig sind, mit dem Weißwein ablöschen.
  • Miesmuscheln in den Topf geben, den Deckel auflegen und bei mittelhoher Hitze aufkochen.
  • Miesmuscheln etwa 5 Minuten kochen, bis so gut wie alle Muscheln geöffnet sind. Dafür solltet ihr sie ab und zu umrühren und darauf achten, dass nichts überschäumt - das passiert gerne mal mit dem Weißwein, dann einfach etwas runter drehen.
  • Im Anschluss die Muscheln aus dem Topf nehmen und immer eine Schalenhälfte entfernen. Die Muschel sollte jedoch auch von der verbleibenden Schalenhälfte gelöst werden so dass sie später ganz einfach gelöffelt werden kann. Die Muschelhälften mit dem Muschelfleisch auf ein Blech oder ofenfeste Austernteller legen.
  • Mein Tipp: Der Sud ist einfach zu lecker, um ihn wegzuschütten. Ich plane deshalb meits am nächsten Tag noch eine Runde Moules Marinières bei denen ich den Sud dann weiterverwenden kann. Oder ihr zaubert daraus noch ein Meeresfrüchte-Süppchen!

Persillade zubereiten

  • Zimmerwarme Butter von Hand oder in der Moulinette cremig rühren, dann Salz, Olivenöl, die gehackte Petersilie und den sehr klein geschnittenen Knoblauch hinzugeben. Rühren oder häckseln, bis ihr eine homogene Masse erhaltet. Zu guter Letzt die Semmelbrösel unterrühren und ggfs. noch einmal mit Salz und optional Pfeffer abschmecken.

Muscheln mit Persillade garnieren

  • Jede Muschel mit 1 bis 2 Teelöffeln Persillade garnieren. Dafür die Persillade direkt auf die Muschel geben, dann nach außen streichen, bis die Muschel komplett umhüllt ist. Die Muschelschale wird nicht bis zum Rand befüllt.

Miesmuscheln gratinieren

  • Den Ofen auf 220°C vorheitzen, die Muscheln direkt unter dem Grill platzieren und diesen dann auf mittlerer Stufe einschalten.
  • Die Muscheln etwa 3 bis 4 Minuten grillen. Die Persillade sollte sich zum Teil verflüssigen, es reicht jedoch, wenn sie auf den Muscheln nur sehr leicht gebräunt ist.
  • Gratinierte Miesmuscheln aus dem Ofen nehmen und sofort servieren. Ihr könnt die Muscheln mit frischem Baguette oder einem hausgemachtem Sauerteigbrot begleiten.
Keyword Gratinierte Miesmuscheln, Miesmuscheln, Moules à la Persillade, Moules Gratinées