Go Back

Ultimativ cremig-weicher Hummus

Hummus als Dip ist so lecker - und total einfach gemacht, wenn man weiß, worauf es ankommt. Mit unseren Tipps wird Dein Hummus extrem cremig und luftig-locker!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Beilage, Dip, Snack, Vorspeise
Land & Region Israel
Portionen 2

Zutaten
  

Hummus

  • 125 Gramm getrocknete Kichererbsen in Bio-Qualität zB hier*
  • 1 TL Backnatron
  • 3 TL Salz
  • 2 kleine Zitronen je nach Größe reicht auch eine große Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 125 Gramm Tahini aus geschältem und geröstetem Sesam (!) und so flüssig wie möglich, unser Lieblingstahini ist dieses*
  • 3-6 Eiswürfel oder 50-100 ML Eiswasser
  • 1 EL Sojasoße

Unser Topping

  • 1/2 Granatapfel
  • 1 EL Pinienkerne
  • 100 Gramm Austernseitlinge
  • einige Stängel frischer Koriander
  • 1-2 EL Olivenöl

Anleitungen
 

Vorbereitung der Kichererbsen

  • Zuerst werden die Kichererbsen 24 Stunden (bei Zeitnot 12 Stunden) lang in Wasser eingeweicht. Da das Volumen der Kichererbsen sich verdoppelt, sollten die getrockneten Erbsen mindestens 10 Zentimeter Wasser über sich haben.
  • Danach werden die Kichererbsen durch ein Sieb abgegossen und in einen Topf mit frischem Wasser (nicht das Einweichwasser verwenden!) gegeben. Im Kochwasser landen 2 TL Salz sowie 1 TL Natron. Dort werden sie kurz aufgekocht und dann etwa 2 Stunden gekocht bis sie wie von selbst zerfallen. Im Schnellkochtopf haben wir ihnen 1h gegeben.
  • Die Kichererbsen werden dann mit Wasser abgespült und abkühlen lassen.

Die Basis aus Tahini

  • Die Zitronen werden ausgepresst und der Zitronensaft wird mit den Knoblauchzehen und dem verbliebenen TL Salz gut gemixt.
  • Dann wird das Tahin hinzugefügt und die Masse ordentlich gemixt. Langsam das kalte Wasser oder die Eiswürfel nacheinander in den laufenden Mixer hinzugeben bis eine helle, luftige Masse entsteht. Sie muss auf jeden Fall sehr flüssig sein, sonst muss man noch Wasser hinzugeben.
  • Die Sojasoße hinzufügen und kurz erneut mixen.

Der Hummus

  • Im letzten Schritt werden die Kichererbsen hinzugefügt und 5 Minuten lang gemixt. Sollte die Masse noch zu dickflüssig sein, langsam weiteres kaltes Wasser untermischen und weiterpürieren.
  • Am Ende nach Geschmack mit Salz abschmecken und mit Olivenöl in einer Schüssel beträufeln.

Die Toppings

  • Große Austernseitlinge in der Mitte brechen und mit den ganzen kleineren Pilzen in einer Pfanne anbraten und salzen. Pinienkerne anrösten und Granatapfel entkernen. Alle Zutaten auf dem Hummus verteilen und mit Koriander dekorieren. Als Dip oder Hauptspeise servieren. Bete'avon wie man in Isreal sagen würde!
Keyword Hummus, Kichererbsen