20 essbare Wildkräuter, die ihr im Frühling sammeln könnt

Essbare Wildkräuter haben mich schon als Kind fasziniert. Wie cool ist das denn – sich einfach am Wegesrand zu bedienen und sich darüber freuen, wie divers die Aromen, Texturen, Gerüche und Farben sind, die einem die Natur so vor die Füße wirft. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich auf einer Wanderung als Kind […]

Weiterlesen

Ultra-cremige Panna Cotta, aromatisiert mit Johannisbeerholz

Panna Cotta ist wieder eines dieser klassischen Desserts, die grundsätzlich super einfach zu realisiseren sind: Sahne, Vanille, Zucker und Gelatine aufkochen. Abkühlen lassen. Fertig. Was dabei herauskommt, ist jedoch leider oft ein trockenes, leicht gummiartiges Etwas mit Vanillegeschmack und wenig Grund für Begeisterungsstürme. Das wollen wir ändern: Einmal, indem wir euch genau sagen, wie eure […]

Weiterlesen

Das Menü im Taubenkobel: Es lebe das Wildkraut!

Von Budapest nach Wien fährt man im Mai durch saftig-grüne Hügel, Abertausende Holunderbüsche und Windräder, wohin das Auge reicht. So richtig will sich der Blick allerdings nirgends festhalten. Wir entscheiden uns deshalb – mehr ahnend als wissend – für einen Stop am einzigen See, den uns Google Maps in der Gegend vorschlägt. Der Neusiedlersee verbindet […]

Weiterlesen

Linguine mit Bärlauch-Hollandaise und gegrilltem Spargel

Am Beispiel Bärlauch lässt sich der klassische Verlauf eines Food-Trends sehr gut beobachten. Auf der Welle der saisonal-regionalen Wildkräuter-Küche hielt er vor einigen Jahren Einzug in Restaurants und Hobbyküchen. Auch, weil er in derartigen Mengen auftritt, dass es sich wirklich für jeden lohnt, auf Bärlauch-Jagd zu gehen. Und so war er plötzlich überall drin: Im […]

Weiterlesen

Wiesenschaumkraut – Würziges Wildkraut mit milder Schärfe

Wiesenschaumkraut – die wilde Kresse. So könnte man das rosa blühende Kraut nennen, das im Frühsommer die Wiesen an manchen Stellen mit einem hellen Blüttenteppich überzieht. Wer sich einmal traut, einen kompletten Blütenstand vom Stängel abzubeißen, wird den Vergleich verstehen: Das Kreuzblütengewächs schmeckt intensiv würzig und ein wenig scharf, sein Aroma erinnert merklich an Gartenkresse. […]

Weiterlesen

Essbare Bäume: Buchenkeimlinge, frisch vom Waldboden

Stell’ Dir diesen Moment vor: Du gehst durch den Frühlingswald, wo gerade Bäume und Büsche in grünen Schattierungen explodieren, als hätten sie seit Wochen darauf gewartet. Von oben wärmt die Aprilsonne zum ersten Mal so stark, dass T-Shirt und barfuß in den Schuhen sich nicht mehr falsch anfühlt. Der Boden übersät vom ausgebleichten Laub des […]

Weiterlesen

Eingelegte Bärlauchknospen: Eine Delikatesse direkt vor der Haustür

“Kann man Bärlauch noch essen, wenn er blüht”? Diese Frage sollte mir Google beantworten, als ich vor etwa einer Woche mit einer Hand voll Bärlauch vom Joggen nach Hause kam. An vielen Pflanzen hatte ich kleine Blütenknospen bemerkt und mich beschlich ein ungutes Gefühl. Was, wenn der Bärlauch nun nicht mehr genießbar war? Die Suchergebnisse zeigten […]

Weiterlesen

Herrlich grünes Bärlauchrisotto

Es fühlt sich unheimlich gut an, dieses Bärlauchrisotto. Das stelle ich fest, als der erste Löffel in meinem Mund verschwindet und mein Blick sich auf das leuchtend grüne Risotto senkt. Die feine Säure des Noilly Prat, die den Kochprozess überdauert hat. Ein Hauch Parmesan – etwas weniger als üblich beim Risotto. Und dann ist da […]

Weiterlesen

Geheimtrick: So gelingt die beste (und schönste) Kräuterbutter der Welt

Grasgrün und unglaublich intensiv: Ich konnte es selbst fast nicht glauben, als meine Kräuterbutter farblich immer weiter in ein tiefes grasiges Grün abdriftete. Der Geschmackstest bewies: Ein ganz simpler Trick hatte die Standard-Kräuterbutter in neue kulinarische Sphären katapultiert. Sie schmeckte mehr als nur Nuancen kräutriger – wahrscheinlich auch, weil diese grüne Farbe mir die Sinne […]

Weiterlesen