Origine Kiosque – Münchens Himmel der Naturweine

Für „Munich Food Stories“ blicken wir in die verborgenen Schätze der kulinarischen Seite Münchens und portraitieren, was uns ins Auge sticht und den besonderen Wow-Faktor hat. Seien es Gastronomen, außergewöhnliche kulinarische Konzepte oder brillante Kulinariker, wir fangen den Zauber als Video ein. Der Origine Kiosque überzeugt uns gleich auf drei kulinarischen Ebenen. Das Origine hat […]

Weiterlesen

„Einfaches, in Gut. Das ist uns wichtig“: Zu Besuch im Oi Mari in Schwabing

In unsere Serie „Munich Food Stories“ portraitieren wir Food-Konzepte, die für uns einen einzigartigen Platz in der Münchner Gastronomiewelt einnehmen. Dieses Mal ist das Oi Mari an der Reihe – ein neapolitanischer Feinkostladen, der mit seinem Saltimbocca, in diesem Fall einem belegten Pizzabrot, in die Hafenromantik eines italienischen Fischerorts entführt. Italienische Küche ist Teil des […]

Weiterlesen

Harald Irka und der Pfarrhof in St. Andrä: Die Essenz des Steiermark-Gefühls

Die Idee kam spontan und hatte doch eine lange Vogeschichte: Wir fahren für ein paar Tage in die Steiermark. Eine der wenigen Ecken Österreichs, die ich noch nie erkundet habe, besetzt nur mit vagen Assoziationen. Eine dieser Assoziationen ist Harald Irka. Seit ich vor etwa fünf Jahren im österreichischen Standard einen himmelhochjauchzenden Artikel über ihn […]

Weiterlesen

Ein Abend im Room 4 Dessert: Will Goldfarbs Dessertmenü auf Bali

Weihnachten im Room 4 Dessert auf Bali: Es war mehr ein Zufall denn eine bewusste Entscheidung und umso beglückender. Im Flieger nach Jakarta schaute ich die Chef’s Table Folge mit Will Goldfarb, die ich irgendwann mal abgespeichert hatte. Noch während des Zwischenstopps in Dubai, versuche ich einen Tisch zu buchen – doch das Buchungssystem funktioniert […]

Weiterlesen

Das Menü im Taubenkobel: Es lebe das Wildkraut!

Von Budapest nach Wien fährt man im Mai durch saftig-grüne Hügel, Abertausende Holunderbüsche und Windräder, wohin das Auge reicht. So richtig will sich der Blick allerdings nirgends festhalten. Wir entscheiden uns deshalb – mehr ahnend als wissend – für einen Stop am einzigen See, den uns Google Maps in der Gegend vorschlägt. Der Neusiedlersee verbindet […]

Weiterlesen

„The Farmhouse“: Dinner in Sydneys bestem Restaurant (laut Tripadvisor)

Ich gebe nicht allzu viel auf Tripadvisor-Bewertungen. Ich habe das Gefühl, dass der Typ Esser, der bei Tripadvisor bewertet, nicht nach meinen Maßstäben bewertet. Portionsgröße, Schnelligkeit des Service etc. nehmen dort viel Raum ein – Dimensionen, die in meiner Welt eine untergeordnete Rolle spielen. Dennoch messe ich dem Portal eine gewisse Aussagekraft zu: Einerseits um […]

Weiterlesen

Sosein. Restaurant: Der Geschmack von Zeit und Perfektionsstreben

Es war ein Podcast, der mich binnen Sekunden voll im Griff hatte: Felix Schneider, Chefkoch des Restaurant Sosein (1 Michelin-Stern) philosophierte über die Boxen des Autoradios über seinen Weg des Kochens und Genießens und ich wusste in diesem Moment: Ich muss dort essen. Es waren die Schilderungen über die Suche nach der perfekten Tomatensorte mit […]

Weiterlesen

Das Mizu im Bachmair Weissach: Sushi und Onsen am Tegernsee

Japan und der Tegernsee liegen nicht nur in globaler Hinsicht sehr weit außeinander. Auch die Kulturen beider Orte wirken auf den ersten Blick wie Gegenpole. Auf der einen Seite die von Zurückhaltung, Scheu und Purismus (zumindest wirkt das so für einen Fremden) geprägte japanische Kultur. Auf der anderen Seite der Tegernsee – Vorzeigeplatz der Bayern, […]

Weiterlesen

Das Aubergine in Starnberg: Der perfekte Sterne-Einstieg

„Wir sind aus allen Wolken gefallen, als wir unseren Stern bekommen haben“ sagt Anuschka Henn, die Marketing Managerin vom Aubergine im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg. Angepeilt habe Küchenchef Max Moser den Stern eigentlich gar nicht, doch plötzlich sei er da gewesen. Seit November 2014 kocht das junge Team im Aubergine nun besternt und man spürt, […]

Weiterlesen

La Brasserie in München: Da steckt Liebe drin

Update: Das Restaurant hat mittlerweile geschlossen. Menschen, die über sich sagen, sie bräuchten Bestätigung, sind mir grundsätzlich suspekt. Stefan Bayerle – Inhaber der Brasserie am Nymphenburger Schloss – spricht bei unserem Besuch in seinem französisch-mediterranen Restaurant exakt diesen Satz aus und ich find’s sympathisch. Warum? Bei ihm klingt das wie: „Ich muss sehen, wie die […]

Weiterlesen