krause kraterelle

Krause Kraterelle: Eine nicht alltägliche Delikatesse

Als absolute Pilz-Nerds ist der Herbst bei uns natürlich eine herbeigesehnte Jahreszeit. Entsprechend oft verbringen wir am Wochende etliche Stunden im Wald und suchen nach unserer nächsten Mahlzeit. Pilzesammeln hat etwas von einer Schatzsuche: Wir können vorher nie sicher sein, mit einem gefüllten Körbchen nach Hause zu fahren. Auch welche Pilze an jenem Tag in […]

Weiterlesen

Mein erster (Wild)-Karpfen: Überraschungsmomente vom Flussgrund

Dem Karpfen eilt ein zweifelhaftes Image voraus: Als Fisch, der sich gerne am Grund eines Gewässers aufhält und dort nach Nahrung sucht, erscheint auf den ersten Blick die Analogie zu einem im Schlamm wühlenden Schwein naheliegend. Und ganz falsch ist das nicht. Karpfen, die in Seen mit schlammigen Böden leben, können tatsächlich so aktiv sein, […]

Weiterlesen

Die besten Pasteis de Nata in Lissabon: Unsere Top 4

Feinblättrig knuspriger Teig, mit viel Butter karamellisiert – darin eine lauwarme Puddingcreme, die gerade so fest ist, dass sie beim Hineinbeißen nicht zerfließt. Anders formuliert: Pasteis de Nata in Perfektion. Wenn man sich die Beschreibung nochmal durch den Kopf gehen lässt, ist es absolut verwundernswert, dass diese Törtchen nicht schon seit Jahrzehnten zum Standardsortiment jeder […]

Weiterlesen

Orangenmarmelade

Orangenmarmelade selber machen: Bittersüßes Glück im Einmachglas

Orangenmarmelade war mir als Kind richtig verhasst: Ich habe einfach nicht verstanden, warum um Himmels Willen da immer Schalen drin waren. Schalen, insbesondere von Zitrusfrüchten, isst man nicht. Dieses Prinzip war in meinem etwa 10-jährigen Kinderkopf fest verankert und hat dort auch noch zumindest weitere 10 Jahre als alleiniger Herrscher über meine Konfitürenpräferenzen regiert. Der […]

Weiterlesen

Pasta mit Seeigel-Sauce: Jod, Umami und das Gefühl von Meer

Der Mittelmeerfranzose liebt Seeigel so sehr, dass er sogar ein eigenes Wort für das gesellige Sammeln und Verspeisen dieser ganz besonderen Delikatesse hat: Die Oursinade. Traditionell werden Seeigel – die Oursins – von Dezember bis April gesammelt. Gegessen wird dabei nur der leuchtend rote oder orangene Rogen und das zumeist roh oder höchstens kurz in […]

Weiterlesen

Eine Temaki mit Liebe zum Detail zubereitet.

Temaki-Sushi in 394.000 Varianten: Das Little Daruma im Münchner Glockenbachviertel

In unserer Serie „Munich Food Stories“ portraitieren wir Food-Konzepte, die für uns einen einzigartigen Platz in der Münchner Gastronomiewelt einnehmen. Dieses Mal ist das Little Daruma an der Reihe – eine kleine Sushi-Bar mit einer ganz besonderen, traditionellen Art von Sushi: Die Temaki-Rolle. Wir haben Marco und seine Temakis in einem Video portraitiert. „Ich war […]

Weiterlesen

Galette des Rois

Galette des Rois: Dreikönigskuchen nach französischem Originalrezept

Es wird königlich auf Schlaraffenwelt.de! Galette des Rois – ein Kuchen der in Frankreich am 6. Januar, also dem Tag der Heiligen Drei Könige, gekauft, manchmal selbstgebacken und immer in Gesellschaft zelebriert wird. In Deutschland ist der Kuchen eher unbekannt, in Frankreich und Spanien jedoch eine geliebte und gelebte Tradition: Das besondere daran – abgesehen […]

Weiterlesen

Samtfußrübling: Genialer Winterpilz mit tollem Geschmack

Mein Pilzradar lässt mich normalerweise nicht im Stich. Im Herbst gehe ich durch einen Wald und kann gar nicht aufhören auf den Boden zu starren – mir entgeht kaum ein Speisepilz. Im Winter hingegen ging ich bisher sehr entspannt durch deutsche Wälder, mit dem Blick auf den Weg und den Kopf weit weg von Pilzen. […]

Weiterlesen

Austernseitlinge

Pilze sammeln im Winter: Meine liebsten Speisepilze nach dem ersten Frost

Winterpilze kannte ich die längste Zeit meines (bisherigen) Lebens nicht. Für mich endete die Pilzsaison mit den letzten Trompetenpfifferlingen, die spätestens der erste Frost des Jahres zunächst zu Eispilzen fror und dann als Pilzruinen zurückließ. „Pilze sollte man nach dem ersten Frost nicht mehr sammeln“ – eine Weißheit, die ich unhinterfragt übernommen hatte. Dabei ist […]

Weiterlesen

Der Semmelstoppelpilz: Noch besser als der Pfifferling?

Ich erinnere mich noch genau an meine letzte Begegnung mit dem Semmelstoppelpilz. Genau genommen waren es Hunderte. Während einer Wanderung im Südtiroler Spätherbst erspähte ich vom Weg aus eine gelbe Straße, die sich durch den Nadelwald zog. Zunächst vermutete ich Pfifferlinge, doch als ich näher kam, bot sich mir ein faszinierendes Bild einer Ansammlung von […]

Weiterlesen