Der Geschmack der Berge: Norbert Niederkoflers Menü im St. Hubertus

Kulinarik auf Basis von Natur. Mit dem Kochen, was die unmittelbare Umgebung hergibt. Lokal und saisonal denken – und zwar radikal. Und all das in einer Umgebung, die zu manchen Zeiten und an manchen Ecken für extreme Kargheit steht: Die Dolomiten. Dass die Philosophie von Norbert Niederkofler eine enorme Anziehung auf mich ausübt, dürfte niemanden […]

Weiterlesen

Geröstete Bärlauchsamen

Bärlauchsamen veredeln: Frühlingswürze zum Selbermachen

Mai 2022. Wir stehen im Englischen Garten, mitten in einem Bärlauchfeld vortgeschrittenen Alters, auf der Suche nach den letzten einigermaßen frischen Blättern. Dabei fallen uns die Unmengen an kleinen Samen-Sträußchen auf, die in dem langsam gelblich-braun werdenden Blättermeer hochragen. Bärlauchsamen. Sie sehen essbar aus. Aber was macht man damit? Diese Frage stellt ihr euch vielleicht […]

Weiterlesen

See.Ess.Spiele 2022: Zwischen Hochküche, Alpe Adria und Seefisch

Disclaimer: Dieser Artikel basiert auf einer Einladung/Pressereise von VisitWörthersee Schon Tage vor unserer Reise zu den See.Ess.Spielen 2022 an den Wörthersee sagte es unsere Wetter-App voraus: Es wird wohl ein Wochenende ohne eine Minute Sonne. Und doch lagen in keiner Sekunde gedankliche Nebelwolken über unserem bevorstehenden Trip. Der Grund: Die Agenda unserer drei Tage – […]

Weiterlesen

Risotto 2.0: Drei neue Erkenntnisse über die Kunst, das perfekte Risotto zu kochen

Ich habe in den vergangenen Jahren nie an meinem Risotto-Rezept gezweifelt. Es hat immer prächtig funktioniert, es hat mir geschmeckt und es erfüllte alle Ansprüche, die man so an ein Risotto stellt: Schlotzig war es, saftig und cremig und mit einem Rest-Knack im Inneren des Reiskorns. Um auch die Frage des einmal oder mehrfach Zuschüttens […]

Weiterlesen

Ich habe mit Spitzenkoch Hubert Wallner gekocht und das habe ich dabei gelernt

Für jemanden, der sich doch sehr intensiv mit Kochen, Backen und Kulinarik ganz grundsätzlich beschäftigt, habe ich einen recht dünnen Erfahrungsschatz, was Kochkurse angeht. Umso gespannter war ich, als wir vergangendes Wochenden im Rahmen einer Einladung von Wörthersee Tourismus die Gelegenheit hatten, einen halben Tag zusammen mit Spitzenkoch Hubert Wallner zu verbringen. Also: Mittenrein in […]

Weiterlesen

Schneckengehege

Christop Salanda und seine „Feinschneckerei“: Ein Tag in der Weinbergschneckenzucht

Als gebürtiger Franzose ist man ja quasi verpflichtet, Schnecken nicht nur als gefräßiges Ungeziefer zu sehen, sondern auch als Futter. Futter für einen selbst, wohl bemerkt. Dass das Thema Schnecken als Genussmittel im deutschsprachigen Raum polarisiert, ist dennoch nicht unbemerkt an mir vorbeigegangen: Die einen schwärmen von der meist Frankreich zugeordneten kulinarischen Kuriosität – sie […]

Weiterlesen

Dashi Brühe in Perfektion: Die Basis japanischen Geschmacks

Dashi fasziniert mich, seit ich das erste Mal in Japan war. Genauer gesagt seit ich aus Japan zurückgekommen bin und begonnen habe, selbst japanisch zu kochen. Warum? Dashi ist dieser subtile, unterschwellige aber unnachahmlich japanische Grundgeschmack, der so vielen japanischen Gerichten zugrunde liegt. Es ist genau jenes Aroma, das mir half, die Magie der japanischen […]

Weiterlesen

krause kraterelle

Krause Kraterelle: Eine nicht alltägliche Delikatesse

Als absolute Pilz-Nerds ist der Herbst bei uns natürlich eine herbeigesehnte Jahreszeit. Entsprechend oft verbringen wir am Wochende etliche Stunden im Wald und suchen nach unserer nächsten Mahlzeit. Pilzesammeln hat etwas von einer Schatzsuche: Wir können vorher nie sicher sein, mit einem gefüllten Körbchen nach Hause zu fahren. Auch welche Pilze an jenem Tag in […]

Weiterlesen

Mein erster (Wild)-Karpfen: Überraschungsmomente vom Flussgrund

Dem Karpfen eilt ein zweifelhaftes Image voraus: Als Fisch, der sich gerne am Grund eines Gewässers aufhält und dort nach Nahrung sucht, erscheint auf den ersten Blick die Analogie zu einem im Schlamm wühlenden Schwein naheliegend. Und ganz falsch ist das nicht. Karpfen, die in Seen mit schlammigen Böden leben, können tatsächlich so aktiv sein, […]

Weiterlesen

Die besten Pasteis de Nata in Lissabon: Unsere Top 4

Feinblättrig knuspriger Teig, mit viel Butter karamellisiert – darin eine lauwarme Puddingcreme, die gerade so fest ist, dass sie beim Hineinbeißen nicht zerfließt. Anders formuliert: Pasteis de Nata in Perfektion. Wenn man sich die Beschreibung nochmal durch den Kopf gehen lässt, ist es absolut verwundernswert, dass diese Törtchen nicht schon seit Jahrzehnten zum Standardsortiment jeder […]

Weiterlesen