Austernseitlinge mit Honig-Sesam-Parmesan-Glasur

 

Austernseitlinge

Pilze sind das bessere Fleisch! Das sagen nicht nur Vegetarier, auch wir ziehen ab und an ein dickes Pilz-Schnitzel einem Steak vor. Will man nicht auf geschmacklosen Tofu zurückgreifen, bieten sich gerade Austernseitlinge an. Ihre Konsistenz ähnelt in gebratener Form der von zartem Fleisch, ihr Geschmack macht sie jedoch zu einem unverwechselbaren Leckerbissen – den Konkurrenzkampf mit Fleisch müssen sie nicht scheuen. Bei uns gehen sie immer wieder als Sieger hervor. Auch Austernseitlinge lassen sich grillen, als Geschnetzeltes in Saucen einsetzen und sogar panieren. Wir haben uns aber etwas ganz neues überlegt und verpassen den delikaten Pilzen eine zartschmelzende Glasur aus Honig, Sesam und Parmesan. Von David Seitz

Zutaten:

  • 200 Gramm frische Austernseitlinge
  • etwas Sonnenblumenöl
  • 30 Gramm Sesam
  • 150 Gramm Parmesan
  • 1 EL Honig
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer
  • Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

Falls nötig, die Pilze putzen und in große Stücke zerteilen. In der Pfanne schrumpfen sie schnell. Etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne stark erhitzen und die Pilze hinein geben. Etwa 7 Minuten bei hoher Hitze anbraten, bis sie goldbraune Stellen aufweisen. Hitze reduzieren. Währenddessen die Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett solange anrösten, bis sie anfangen zu springen.

Den Honig über die Pilze träufeln, kurz durchschwenken und leicht karamellisieren lassen. Den Parmesan hobeln und über die Austernseitlinge streuen, kurz anschmelzen lassen. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und schön anrichten, mit dem Sesam bestreuen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und ebenfalls darüber streuen. Mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen.

Jetzt Ausdrucken!

Schlaraffenwelt-Facebook
One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.