Nektarinentarte mit Ziegenfrischkäse und Pinienkernen

nektarinentarte2Lieber Leser, der du jetzt vermutlich aufgrund dieses farbenprächtigen Fotos hier gelandet bist, lass Dir gesagt sein: An diesen Aufnahmen wurde nichts gefärbt, gefotoshoppt oder gefaket. Alles echt! Diese Tarte ist einfach naturschön – und das beste: Sie wird auch Dir genau so gelingen, weil sie so unglaublich schnell und einfach zuzubereiten ist. Keine 10 Minuten Arbeit in der Küche, 25 Minuten im Ofen und rein ins saftig-frische Knuspervergnügen.

Nektarinentarte_totalIch muss gestehen: So schnell geht’s natürlich nur mit einem Mürbeteig aus dem Kühlregal. Weil an mir jedoch kein Bäcker verloren ging, kann ich das locker verschmerzen. Dieses Exemplar der Marke Tante Fanny (ein ehrlicher, unbezahlter Tipp) schmeckt vorzüglich und ergibt einen ziemlich knusprigen Rand. Das Schöne an so einer Tarte auf Mürbeteigbasis ist ja, dass man sie mit wirklich jeder erdenklichen Creme und mit einer unendlichen Palette an Belägen versehen kann. Mit der richtigen Hitze von unten bildet sie einen stabileren Boden als ein dünner Flammkuchen und steuert durch den Mürbeteig einen schönen Biss bei.

Nektarinentarte4Diese Tarte ist die spätsommerliche Variante für all jene, die sich nicht zwischen herzhaft und süß entscheiden können bzw. wollen. Denn gerade der schmale Grad zwischen dezent salzigem Ziegenfrischkäse und der satten Süße reifer Nektarinen lässt ein herrliches Spannungsfeld im Mund entstehen. Da reihen sich die polygamen Pinienkerne wunderbar ein, die sich ja bekanntermaßen mit Süßem wie mit Salzigem paaren.

Zutaten für eine Nektarinentarte

  • 1 Packung TK-Mürbeteig
  • 1 Becher Ziegenfrischkäse
  • 1 Becher Schmand
  • 2 reife Nektarinen
  • 40 Gramm Pinienkerne
  • 1 TL Honig
  • einige Rosmarinzweige

Nektarinen5Zubereitung einer Nektarinentarte

Backofen auf 250 Grad (besser: 280) Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech bzw. eine Fettpfanne mit dem Boden nach oben (sprich: falsch herum) auf den Boden des Ofens stellen.

Den Mürbeteig ausrollen, Backpapier darunter lassen. Ziegenfrischkäse und Schmand mit einer Gabel zu einer homogenen Creme vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Nektarinen halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Großzügig auf der Creme verteilen und mit etwas Honig beträufeln. Die Pinienkerne darüberstreuen.

Die Tarte mitsamt dem Backpapier auf das Blech am Boden des Ofens legen. Die heiße Luft, die sich unter dem Blech gesammelt hat, sorgt für eine besonders knusprige Tarte. 10 Minuten dort backen, dann ohne Backpapier auf einen Rost in die Mitte des Ofens legen. Temperatur etwas reduzieren und 15 Minuten zu Ende backen.

Jetzt Ausdrucken!

Schlaraffenwelt-Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.