Eine Backstube voller Omas bei Kuchentratsch

Eine Backstube, in der nur Omas und Opas backen und die München mit ihren Kuchenkreationen verwöhnen, klingt traumhaft – ist es auch. Bei Kuchentratsch versammelt sich das Wissen und Können mehrerer Jahrhunderte Lebenserfahrung zusammengerechnet, gut 50 backfreudige Renterinnen und Senioren lassen den Backofen täglich zu Höchstleistungen auflaufen. Kuchentratsch ist ein einmaliges Konzept in München und reiht sich in unser Sammelsurium der kulinarischen Besonderheiten der Landeshauptstadt ein. Wir fangen diese Momente in Backstuben, Restaurants, Kiosks, Buden und Bars als Videoportrait ein. Was es genau mit Kuchentratsch auf sich hat und welche Zutaten der perfekte Schokokuchen benötigt, seht ihr hier im Video!

Zwischen Rührmaschine und Backofen

Ein Rudel Omas wuselt in der Backstube umher – zwischen Rührmaschine und Backofen. Es riecht nach Karottenkuchen und Schokoglasur und Oma Anna drückt uns mit einem Augenzwinkern einen Löffel mit Teig in die Hand – zum Probieren. „Mach´ leer“, sagt Anna. Ihre Kochmütze ist selbst genäht, der Nagellack passt zum Schriftzug auf der Schürze.

Kuchentratsch ist ein soziales Unternehmen, das in München und auch über die Stadtgrenzen hinaus vor allem durch den Auftritt in der Höhle der Löwen bekannt geworden ist. Hier backen Omas und Opas und treffen sich in der Backstube – um sich auszutauschen, Freundinnen kennenzulernen, Geheimrezepte zu tauschen, und sich ein kleines Taschengeld dazuzuverdienen. Hier werden sie gebraucht – und packen nochmal ihr gesamtes Wissen aus. Einige Dutzend Kuchen gehen pro Oma täglich in den Backofen und der Opi-Kurier liefert sie in München aus. Oder es wird durch ganz Deutschland per Post verschickt. Passend zum Valentinstag hat uns Oma Anna ihren Schokokuchen vorgebacken, mit einer ordentlichen Portion Schokoganache und einem Herz aus getrockneten Rosenblütenblättern.

Oma Anna und ihr Schokokuchen

„In Tschechien wird vor einer Hochzeit schon eine Woche vorher angefangen zu backen. Die Torten und die Verzierungen, wie Marzipanrosen, das habe ich immer geliebt.“ Anna ist gelernte Konditorin und stößt durch ihren Mann auf eine aufregende Anzeige: Kuchentratsch sucht Omas und Opas, die gerne backen. Anna ist angefixt – die Aufgabe passt perfekt zu ihr und sie hat ihr unschlagbares Schokokuchen-Rezept in der Hinterhand. Damit will sie die Kuchentratsch-Gründer überzeugen – und der Plan geht auf. Kein Wunder: Ihr Bewerbungskuchen hat eine Familiengeschichte, der man sich kaum entziehen kann. Generation für Generation backt schon genau nach diesem Rezept.

Mittlerweile backt Anna seit 6 Jahren Kuchen in der Kuchentratsch-Backstube. Freundschaften haben sich entwickelt – auch über die Arbeitsplatte hinaus. Die Backstube ist ein Ort, auf den sich Anna immer riesig freut. Alle 14 Tage arbeitet sie dort einen Tag lang – die restliche Zeit ist für ihre Enkelkinder reserviert. Der Geheimtrick für den perfekten Schokokuchen? Natürlich spielt laut Anna die Qualität der Lebensmittel eine wichtige Rolle, aber „wenn man den Kuchen dann auch mit Liebe backt, dann wird er am Ende perfekt.“

Kuchen für daheim und bald auch im Café

Kuchentratsch ist umgezogen und hat seine Backstube jetzt direkt an der Theresienwiese in der Theresienhöhe 30. Die neue Backstube soll im Laufe des Jahres auch ein Café dazu bekommen und dort soll man eventuell – wie es bei La Nonna angedacht war! – sogar den Omas beim Backen zusehen können. Aber pssst, wisst ihr nicht von uns.

Ihr könnt online Kuchen bestellen und euch oder euren Liebsten liefern oder schicken lassen oder auch selbst dort abholen! Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr erreicht ihr dort jemanden.


Hat Dir dieser Artikel gefallen und geholfen?

Es stecken in unseren Artikeln extrem viel Herzblut und Rechercheaufwand, damit du beim Kochen noch mehr Spaß hast. Oder in diesem Fall, die besten kulinarischen Orte in München gesammelt findest. Wenn wir dir geholfen haben und dir gefallen hat, wie wir arbeiten, kannst du uns mit diesem coolen Button hier unten auf einen Kaffee einladen. So unterstützt du unsere Arbeit und wir freuen und wie ein Schnitzel :). Falls euch das Thema grundsätzlich interessiert, haben wir euch hier zusammengeschrieben, wie wir arbeiten und den Blog finanzieren.

Hinterlasst uns doch einen Kommentar unter dem Artikel. Wir freuen uns riesig über Feedback, Erfahrungen und Ideen für die nächsten Artikel. Welchem Restaurant oder Café sollte Munich Food Stories noch einen Besuch abstatten? Wer hat den besten Kuchen, wer eine ganz außergewöhnliche Pasta? Einfach rein damit!

Wenn euch dieses Restaurant-Portrait gefallen hat, wird euch unser Artikel über die Lea Zapf Marktpatisserie oder das Fei Scho bestimmt auch interessieren.

Und wenn ihr Lust habt, folgt uns doch auf unserer Facebook-Fanpage oder unserem Instagram Account – Wir würden uns freuen. Und damit ihr regelmässig über neue Artikel informiert werdet, tragt euch doch unten in unseren Newsletter ein!

Banner Instagram Munich Food Stories
Hier zum Newsletter eintragen

0 0 votes
Leser Wertung
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments