Massaman Curry

Massaman Curry nach thailändischem Originalrezept [mit Video]

Das Curry für Weicheier: So würden Schärfe-Freaks das Massaman Curry wohl betiteln, denn aus der Reihe scharfer Thai-Currys sticht es durch seine Milde deutlich heraus. Traditionell enthält die Paste, aus der das Massaman Curry zubereitet wird, kaum Chilli-Extrakt, was ihm einen grundlegend anderen Charakter verleiht als das gelbe, rote und grüne Curry der Thailänder. Wo die höllische Schärfe aufhört, fängt für viele der gute Geschmack jedoch erst an – und so hat sich das Massaman Curry, auch als Erdnusscurry bekannt, zum beliebten Importschlager aus Südostasien entwickelt. Damit es gelingt, muss man jedoch einen entscheidenden Punkt bei der Zubereitung beachten.

Inhaltsverzeichnis

Rezeptvideo

So behandelt ihr Currypaste richtig

Allzu oft wird bei der Zubereitung des Massaman Currys die Currypaste direkt in die heiße Kokosmilch eingerührt. Das Ergebnis ist dann meist enttäuschend, das Aroma erreicht nicht die gewohnte Intensität. Der Fehler: Wie bei allen anderen Thai-Currys auch, muss die Paste vor der Weiterverarbeitung für einige Zeit in heißem Öl frittiert werden. Erst dann entwickelt sich der süßliche Erdnussgeschmack mit Kardamom- und Zimtnote, der das Massaman Curry auszeichnet. Massaman Currypaste erhält man in jedem gut sortierten Asia-Laden oder online. Klassischerweise beherrschen diesen Markt Marken wie Cock mit einer echten thailändischen Matsaman Currypaste* aber auch deutsche Anbieter wie Reishunger bieten mittlerweile hervorragende Currypasten* ganz ohne Konservierungsstoffe an.

Cock Brand - Matsaman Currypaste - 400g

Preis: 7,62 € (19,05 € / kg)

8 gebraucht & neu ab 4,89 € (12,22 € / kg)

Massaman Curry

Massaman Curry nach Originalrezept

Traditionell wird Curry übrigens mit Reis serviert. Der lässt sich im Reiskocher ganz easy nebenbei zubereiten.Einer der besten Reiskocher ist dabei definitiv dieses Model von Reishunger* aber auch ein günstiges Einsteigermodel wie dieses von Russel Hobbs* ist durchaus empfehlenswert.

Was den Reis angeht, so wird in der thailändischen Küche meist auf die Jasmin-Sorte gesetzt: Jasmin-Reis ist ein Duftreis und entfaltet, ganz ohne künstliche Zusätze, blumige Aromen und schmeckt leicht körnig. Originaler Jasmin-Reis wird vorrangig in Thailand, Vietnam und Laos sowie Kambodscha angebaut, und nicht nur von handgebauten Bewässerungsanlagen, sondern in den Sommermonaten auch von den heftigen Monsunregenfällen dieser Region bewässert. Er wird früher als andere Sorten geerntet und entfaltet beim Kochen so sein intensives Aroma. Ihr könnt Original-Jasmin-Reis aus thailändischem Anbau bei Reishunger bestellen*.

Massaman Curry

Massaman Curry

David Seitz
Massaman Curry ist sowohl bei Thais als auch bei Touristen extrem beliebt. Hier das Originalrezept, direkt aus der Küche eines Restaurants auf Koh Tao.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Thailändisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 große Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 TL Massaman-Currypaste (z.B. hier* bestellen)
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 400 ml Kokosmilch (z.B. hier* bestellen)
  • 150 g Hühnchenfilet
  • 1,5 TL Chicken Seasoning Powder (mehr dazu könnt ihr hier nachlesen)
  • 2 TL Zucker
  • 100 g Erdnüsse oder Cashewkerne (z.B. hier* bestellen)
  • 100 ml Wasser

Anleitungen
 

  • Die Kartoffel schälen und solange kochen bis sie fast gar ist. Zwiebel in grobe Würfel schneiden und beiseite legen. Das Hühnchenfleisch von Sehnen befreien und in Streifen schneiden.
  • Nun das Sonnenblumenöl in einem Topf oder besser, im Wok*, erhitzen und zwei gehäufte Teelöffel der Currypaste hineingeben – das Ganze solange frittieren, bis der Duft der Currypaste in die Nase steigt.
  • Den Topf vom Herd nehmen und das Hühnchenfleisch in der Mischung aus Öl und Currypaste kurz “marinieren”.
  • Jetzt die Kartoffel grob würfeln und zusammen mit den Zwiebeln und der Kokosmilch in den Topf geben.
  • Die Sauce aufkochen lassen, das Wasser dazu geben und für 10 Minuten einkochen. Erst nach 10 Minuten die Nüsse einstreuen, da diese sonst am Topfboden anbrennen. Noch einmal kurz durchrühren und mit Zucker und Chicken Seasoning Powder abschmecken.
  • Mit Reis servieren und mit Cashewkernen bestreuen.

Video

Keyword Curry, Massaman Curry, Thai-Food

Zubehör und Zutatenempfehlungen

Weil viele nicht unbedingt einen asiatischen Supermarkt um die Ecke haben, könnt ihr die wichtigsten Zutaten für das Curry auch über diese Links online bestellen:

  • Currypaste: Klassischerweise beherrschen diesen Markt Marken wie Cock mit einer echten thailändischen Massman Currypaste* aber auch deutsche Anbieter wie Reishunger bieten mittlerweile hervorragende Currypasten* ganz ohne Konservierungsstoffe an.

Cock Brand - Matsaman Currypaste - 400g

Preis: 7,62 € (19,05 € / kg)

8 gebraucht & neu ab 4,89 € (12,22 € / kg)

  • Kokosmilch: Kokosmilch gibt es sowohl von traditionellen Marken wie als auch in Bio-Qualität von Feinkostmarken wie One Nature*.

ONE NATURE organic BIO Kokosmilch, 6er Pack (6 x 400 g)

Preis: 8,94 € (3,72 € / kg)

1 gebraucht & neu ab 8,94 € (3,72 € / kg)

  • Cashew-Nüsse: Die kuriosen Nüsse gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt zu kaufen. Alternativ gibt es sie Fairerade und in Bio-Qualität bei Fairfood Freiburg*.
  • Chicken Season Powder: Dieses Gwürzpuder ist etwas schwierig aufzutreiben, auch weil es nicht für den Europäischen Markt entwickelt wurde. Tatsächlich handelt es sich aber um ein Knorr Produkt das z.B. hier unter dem Namen “Knorr Huhn Würzpulver” bestellen werden kann.
  • Guter Reis: Zu Curry empfiehlt sich die verwendung von Thai-Duftreis. Den aromatischen Jasmin-Reis findet ihr mitlerweile auch bei dem deutschen Anbieter Reishunger und könnt direkt hier bestellen*.

Was das Zubehör angeht, so braucht es nicht viel, abgesehen von einem guten Wok.

  • Wok-Pfanne: Grundsätzlich könnt ihr das Curry auch in einer tiefen Pfanne zubereiten. Authentischer und besser geht es aber natürlich im Wok. Mein Favorit: Dieses Model von Silit*, das keramikbeschichtet und somit frei von Schadstoffen ist.

Silit Wuhan Wokpfanne Induktion 28 cm, Wok Edelstahl beschichtet, backofenfest

Preis: 59,99 €

2 gebraucht & neu ab 59,99 €

  • Elektrischer Tisch-Wok: Traditionell werden Woks auf offenem Feuer oder Gas verwendet, das den Vorteil hat die Hitze auch seitlich an dem gerundetem Boden zu verteilen. Insbesondere bei einem Induktionsherd ist die Hitzeübertragung auf die Kontaktfläche beschränkt, weshalb es durchaus Sinn macht, sich eine elektrische Version zu holen. Absoluter Testsieger ist dabei dieses günstige Model von Domo*.

Guten Appetit, ihr Lieben :)! Wenn ihr die asiatische Küche genauso liebt, wie wir, solltet ihr auf jeden Fall auch unsere Rezepte für unsere tollen Vietnamesische Sommerrollen, diesen unglaublich saftigen Papayasalat und natürlich die Tom Kha Gai ausprobieren. Oder ihr schaut mal bei unseren Freunden von Culinary Pixel und deren leckeren Shrimp Cakes vorbei.

Und wenn ihr Lust habt, folgt uns doch auf unserer Facebook-Fanpage oder unserem Instagram Account – Wir würden uns freuen. Und damit ihr regelmäßig über neue oder saisonale Rezepte informiert werdet, tragt euch doch unten in unser Newsletter ein!

instagram
Hier zum Newsletter eintragen

*Affiliate Link. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

0 0 vote
Leser Wertung
12 Kommentare
Älteste zuerst
Neueste zuerst
Inline Feedbacks
View all comments
tania
7 Jahre zuvor

Mich irritieren die Portionsangaben etwas. Ich würde das Gericht gerne für 4 Gäste kochen…heißt alles mal 4? Wären dann ja 1l Kokosmilch und auch 4 Zwiebeln. kommt mir etwas viel vor!

Was sind eure Empfehlungen für die Mengenangaben für 4 Personen?

Liebe Grüße

admin
Admin
Antwort an   tania
7 Jahre zuvor

Hallo Tania!

Du hast Recht, die Mengenangaben sind etwas verwirrend. Habe das geändert und auf 2 Personen ausgerichtet. für vier Personen entsprechend die doppelte Menge. Schau einfach nochmal rein jetzt müsste es klarer werden. 800 ml Kokosmilch für 4 Personen kommt etwa hin. Frag einfach nochmal, wenn noch was unklar sein sollte.

LG David

Amy
Antwort an   tania
4 Jahre zuvor

Nur doppelt so viel: nicht x 4

Tina
7 Jahre zuvor

Hammer lecker, habe das Rezept jetzt schon zwei mal gemacht und langsam nähere ich mich der Geschmacksqualität aus dem Restaurant, in dem mein Freund, das Gericht sehr gerne ißt :o) danke für das tolle Rezept und der guten Anleitung!!!!

Maren
5 Jahre zuvor

Hallo,

Ich habe das Rezept heute ausprobiert. Leider habe ich nicht den gleichen Geschmack erzielt wie es für Massaman üblich ist, obwohl ich dir Paste aus Thailand direkt mitgebracht habe. Ich habe die Paste auch frittiert (sie wurde sogar schon dunkler). Was kann noch schiefgelaufen sein?

VG Maren

Lucie Stern
5 Jahre zuvor

Genial! Wir kommen gerade wieder mal aus Thailand zurück und ich habe den Vergleichsgeschmack quasi noch auf der Zunge! Das Rezept funktioniert hervorragend, habe die Massaman Curry Paste hier im örtlichen Asia-Shop erhalten. Für 2 Personen habe ich noch eine Kartoffel und eine Zwiebel hinzugefügt. Damit wären wir dann aber gut gesättigt. Ein leichtes und bekömmliches Rezept und ganz bestimmt ‘Not spicy?’

Christian
5 Jahre zuvor

Hi

irgendwie fehlt im Video das Hühnchenfleisch….

Oder habe ich nicht richtig geguckt??

Grüße

Christian

Diana hoelife
Antwort an   Christian
1 Jahr zuvor

????????‍♀️????????‍♀️????????‍♀️????????‍♀️????????‍♀️????????‍♀️

Julian
4 Jahre zuvor

Mich würde auch interessieren wie das Fleisch in dem Kontext angebraten wird.
Mit der Paste mariniert oder danach nur gekocht nach Zugabe der Kokosmilch?

Grüße
Julian

internationale Superfoods - Exoten mit Superkraft - Nature-in-Pink.de
4 Jahre zuvor

[…] In der traditionellen chinesischen Heilkunde sind die Zimtbäume schon seit langer Zeit als internationale Superfoods bekannt. Die Pharmazie konnte ihre Wirkung im Laufe der letzten Jahrzehnte bestätigen. Die sekundären Pflanzenstoffe, wie die ätherischen Öle wirken sich äußerst positiv auf das Magen-Darm Befinden aus. Was viele gar nicht wissen, in beinahe jedem Magenbitter ist Zimt-Öl enthalten. Zusätzlich belebt es nachweislich den Geist und ruft bei uns Emotionen durch starke Assoziationen mit Weihnachten hervor. Zimt sollte bei uns daher nicht nur in der Weihnachtsbäckerei Verwendung finden sonder wie in der asiatischen Küche auch öfter mal in Kombination mit Fleisch und Gemüse probiert werden. Mein Tipp dazu? MASSAMAN CURRY!!!! […]

pino
4 Jahre zuvor

also da fehlt aber eindeutig die Fischsoße und der Sternanis..
ansonsten gut!