Schokoladentarte

Schokoladentarte

 

Schokoladentarte

Diese Schokoladentarte ist ein Traum aus Schokolade, saftig, feucht, dazu eine knusprige Hülle ohne viel Schnickschnack. Für das vollkommene Glück braucht es oft nicht viel. Deshalb sparen wir uns heute auch mal große Worte und legen sofort los …  Mürbteig und viiiiieeeeel Schokolade sind die Bestandteile unseres heutigen Rezepts zum Glücklichsein. Und dank fertigem Mürbteig aus dem Kühlregal ist diese herrliche Schokoladentarte nicht nur unkompliziert, sondern auch blitzschnell gemacht. Wie’s geht verraten wir euch hier:

Die perfekte Schokoladentarte

Diese Schokoladentarte ist ein Traum aus Schokolade, saftig, feucht, dazu eine knusprige Hülle ohne viel Schnickschnack.
Zubereitungszeit 40 Min.
Auskühlen lassen 2 Stdn.
Gericht Nachspeise

Zutaten
  

Zutaten für den Mürbteig

  • 135 g kalte Butter (plus etwas mehr für die Form)
  • 185 g Mehl (Typ 405)
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Tarte

  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 50 g Butter
  • 300 g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakaogehalt)
  • 50 ml Vollmilch

Anleitungen
 

Zubereitung des Mürbteigs

  • Die kalte Butter in Stückchen, Mehl, Salz, Puderzucker und Ei mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Tarteform mit Backpapier auslegen. Teig ausrollen, in die Form legen und anrücken. Den Teig mit der Gabel mehrmals einstechen und bis zur weiteren Verwendung nochmals einige Minuten kalt stellen.

Teig blindbacken

  • Den Teig mit Backpapier abdecken und mit trockenen Hülsenfrüchten, wie z.B. Linsen oder Reis befüllen. 10-15 Minuten im auf 180°C vorgeheitzten Ofen blind gebacken.
  • Im Anschluss Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und den Teig nochmal für ca. 15 Minuten backen, bis er knusprig und goldbraun ist.

Tarte zubereiten

  • In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Zucker und einer Prise Salz in einem Topf mischen und zum kochen bringen.
  • Sobald die Mischung kocht, von der Flamme nehmen und die Schokolade, sowie die Butter in kleinen Stücken hinzugeben. Das ganze mit einem Schneebesen durchrühren bis die Schokolade und die Butter vollständig geschmolzen sind.
  • Zum Schluss die Vollmilch unterrühren und die Masse in die leicht abgekühlte Mürbteigform gießen.
  • Das ganze dann für ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur auskühlen lassen und die Schokoladentarte genießen!
Keyword Mürbteig, Schokoladentarte, Tarte

0 0 votes
Leser Wertung
12 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Eileen
6 Jahre zuvor

Hallo,
oooooh die sieht ja unfassbar gut aus ! Die werde ich testen müssen !!
Übrigens wie vieles von Dir hier ! Kompliment..total schöne Seite und sehr liebevoll gemacht 🙂
Liebe Grüße

Claudia
5 Jahre zuvor

Wir haben 150g Dunkle Schokolade und 50g Chili Schokolade genommen schmeckte richtig genial 🙂

Tanja Stickel
5 Jahre zuvor

Bei dem Rezept wurden die Mengen verwechselt.
200 Sahne und 300 Schokolade sind richtig, ansonsten wird das ganze nicht fest.

Caroline
Reply to  Tanja Stickel
5 Jahre zuvor

Klingt so köstlich!!!
Stimmt es, dass die Mengen falsch sind, wie Tanja Stickel sagt? Habe gerade ein bist Angst, dass die Karte nun nicht fest wird…

Olivia
Reply to  Caroline
4 Jahre zuvor

Hallo,
ich habe die Tarte heute gemacht. Sie hat super geschmeckt, aber leider ist sie tatsächlich nicht fest geworden. Ich hatte die sogar noch mehrere Stunden im Kühlschrank. Schade, aber beim nächsten mal bin ich schlauer. Viel Erfolg und guten Apetit:).

Kochliese
Reply to  Tanja Stickel
2 Jahre zuvor

Total blöd mit den Mengen! Bei mir wird gar nichts fest!

Simon
4 Jahre zuvor

Korrigiere doch bitte mal die Mengenangaben.
Stehe jetzt leider ohne die versprochene Schokotarte für den Geburtstag morgen da.
Der Sinn des Rezeptes ist sicher nicht, dass man sich am Ende ärgert.
schöne Grüße

Melanie
3 Jahre zuvor

Hallo, bis zum Punkt “Milch”alles gut. Dann war es vorbei. Ein riesiger klumpiger Haufen. Für Tarte-Anfänger wie mich, besser ohne Milch. >Dilemma< ! Auch onlineHilfen wie 'Masse stückweise in kochende Milch einrühren' konnten den cremigen Zustand wie vor dem Milchdilemma nicht zurückbilden.

Kristina
2 Jahre zuvor

Ich hab sie zum letzten Geburtstag meiner Schwester mit einem Schoko-Mürbeteig Boden gemacht und sie war einfach himmlisch (sah allerdings durch fehlende Farbunterschiede nicht ganz so hübsch aus) ? nächste Woche nochmals für meine Mama, weil alle so begeistert waren und dieses Mal in hell/dunkel!

Jana
2 Jahre zuvor

Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Das sieht wirklich sehr lecker aus. Werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren.
Mit besten Grüßen,
Jana